Games
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FTL Game

In «FTL» trifft man auf allerhand schräges Volk. Bild: Emertainmentmonthly

Die besten Games für die Feiertage

Statt an Ostern im Stau zu stehen, könnten Sie auch durch den Weltraum flitzen

Die Osterferien bieten endlich mal wieder Zeit, ein paar Games zu zocken. Wir sagen Ihnen welche.



Vier Tage frei. Die Zeit nutzen viele, um ins Tessin oder an sonstige lauschige Plätzchen zu fahren. Völlige Zeitverschwendung, wenn Sie mich fragen. Die Erholung gibt's wesentlich preiswerter, unmittelbarer und stressfreier. Naja, Letzteres nicht zwingend. Sie könnten nämlich mal wieder die verschmähte Konsole oder den PC in Betrieb nehmen. Hier sind ein paar Games, die nur darauf warten, gezockt zu werden.

«Goat Simulator»

Video: YouTube/CoffeeStainStudios

Wenn es schon keinen Osterhasen gibt, dann wenigstens was zu Meckern. Lassen Sie sich von der skurrilen Aufmachung nicht täuschen. Für zwölf Franken erhält man mit dem «Goat Simulator» ein unglaublich witziges PC-Spiel, in dem man einfach mal die Sau, ich meine, die Ziege, rauslassen darf.

«The Elder Scrolls Online»

Video: YouTube/Bethesda

Wenn Sie an Ostern dennoch verreisen möchten, sollten Sie «The Elder Scrolls Online» eine Chance geben. Exotische Pilzwelten und frostige Schneelandschaften warten nur darauf, von Ihnen und Ihren Freunden erkundet zu werden. Das Online-Rollenspiel gibt es derzeit für den PC und Mac. Details können Sie hier nachlesen.

«FTL: Advanced Edition»

Video: Vimeo/Ftl

Das ohnehin schon grossartige Weltraum-Taktikspiel «FTL» wird in der «Advanced Edition» noch zusätzlich aufgepeppt. Als Captain eines Raumschiffes bekämpfen Sie bösartige Aliens und Weltraumpiraten. Neben der PC- gibt es neu auch eine iPad-Version für zehn Franken. Damit fühlt man sich wie Captain Kirk an Board der Enterprise. Für Android-User gibt es mit «Out There» eine gute Alternative, bis «FTL» im Google Play Store landet.

«Infamous: Second Son»

Video: YouTube/PlatanoGamesNetwork

Kurz gesagt geht es in «Infamous: Second Son» darum, im Kampf gegen eine fiese Regierungstruppe mit Hilfe verschiedener Superkräfte entweder die Rolle des Bösen oder des Guten zu übernehmen. Die PS4 lässt dabei in Sachen Grafik ordentlich die Muskeln spielen. Eine ausführliche Besprechung zu «Infamous: Second Son» gibt's hier

«Diablo 3: Reaper of Souls»

Video: YouTube/Diablo

«Diablo 3» ist zwar schon vor zwei Jahren erschienen, nun gibt es aber das neue Add-on «Reaper of Souls» für das Action-Rollenspiel. Ausserdem wurde endlich das verhasste Auktionshaus abgeschafft: Brauchbare Waffen und Rüstungen findet man somit wieder selber.

«Hearthstone»

Video: YouTube/Hearthstone

Sollte Sie doch noch das schlechte Gewissen plagen, weil Sie den ganzen Tag drinnen verbracht haben, verzagen Sie nicht. Das Gratis-Kartenspiel «Hearthstone» lässt sich neben PC und Mac auch bequem auf dem iPad spielen, das ja Gott sei Dank mobil ist. Sogar mit Freunden, die lieber zuhause geblieben sind.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Kommentar

Warum unser Game-Kritiker «Assassin’s Creed Valhalla» entnervt abgebrochen hat

Das neue «Assassin’s Creed» überzeugt zu Beginn mit einem rauen, wunderschönen Wikinger-Setting. Während der Start berauschend ausfällt, werden die späteren Spielstunden zu einer Qual und der Controller landet schliesslich in einer Ecke.

Auch wenn ich nach dem letzten Ableger in Sachen «Assassin’s Creed» ziemlich müde war, habe ich mich auf das raue Setting im Norden Europas sehr gefreut. Als Wikinger dem Brandschatzen frönen und einfach mal wieder die Sau rauslassen, die Euphorie war da. Aber nach rund zwanzig Spielstunden hatte ich keine Lust mehr.

Als Frau (das Geschlecht kann zu Beginn der Story gewählt werden) werde ich Schritt für Schritt in das Wikinger-Leben eingeführt. Ich lerne meine Familie kennen, nehme an …

Artikel lesen
Link zum Artikel