DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kollision bei über 160 km/h

Motorrad trifft Biker im Gesicht – und der kommt mit blauem Auge davon



Der Memorial Day fiel in diesem Jahr auf Montag, den 26. Mai: Der Amerikaner KW Parrish nutzte das lange Wochenende, um mit Freunden den Beaverun Motorsports Complex in Pennsylvania zu besuchen und ein paar Runden auf ihren Bikes zu drehen, weiss Daily Mail.

Seine Suzuki GSX-R1000 war mit mehr als 160 Kilometer pro Stunde unterwegs, als ein Lenker vor ihm stürzte: Dessen Motorrad erwischte Parrish bei voller Fahrt mitten im Gesicht. Seine Helmkamera hielt die wilde Kollision fest. Eindrücklicher ist nur noch die Tatsache, dass Parrish ohne schwere Verletzungen davongekommen ist.

Er habe nur Blutergüsse und Schrammen, sagte er Live Leak, wo das Video publiziert wurde. «Was für ein Horrortrip!» Er hatte sein Zweirad gerade erst bekommen und – wen wundert's – «nicht erwartet, dass mich ein Motorrad im Gesicht trifft.»

(phi)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Interview

Diese zwei Schwestern machen die Bibel wieder sexy

Die Bibel ist randvoll mit reizvollen Geschichten, sofern man sie richtig zu erzählen versteht. Dafür ist der Podcast «Unter Pfarrerstöchtern» da. Die Macherinnen erzählen im Interview, woran sie glauben und welche biblische Figuren man unbedingt kennen muss.

Und wie sie das tun. Sabine Rückert, die stellvertretende Chefredaktorin der «ZEIT» und ihre Schwester, die evangelische Theologin Johanna Haberer, sind die Pfarrerstöchter. Und sie verkünden die Frohe Botschaft auf eine sehr weltliche Weise: Als reine Geschichtensammlung wird sie in ihrem Podcast behandelt, als Werk der Weltliteratur, als gelebte und in Worte gefasste Erfahrung und Erinnerung von Menschen – untendenziös, enorm klug, vielseitig, wahnsinnig lustig und lustvoll wühlen …

Artikel lesen
Link zum Artikel