ÖV
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

So soll das Nachtzugnetz von SBB und ÖBB 2024 aussehen.

Amsterdam, Rom und Barcelona: Das sind die neuen Nachtzug-Destinationen der SBB



Jetzt geht es vorwärts mit den Nachtzügen: Die SBB haben am Dienstag bekannt gegeben, welche Destinationen bald per Nachtzug erreichbar sein sollen. Die Pläne beinhalten einen Ausbau des Nightjet-Netzes ab der Schweiz auf insgesamt zehn Linien und 25 Destinationen. Dies in enger Zusammenarbeit mit den österreichischen Bundesbahnen ÖBB.

Un passager marche le long d'un train de nuit

Die SBB wollen mit den Nachtzügen bald wieder Richtung Südeuropa fahren. Bild: KEYSTONE

Mit dem Nachtzug nach Südeuropa

Nach jahrelanger Durststrecke geht es wieder mit dem Nachtzug Richtung Süden:

Die Einführung dieser beiden neuen Linien sei noch nicht gesichert, heisst es seitens SBB.

SBB-Chef Vincent Ducrot ist überzeugt, dass die Nachfrage nach Bahnreisen für schnelle Tagesverbindungen und für Nachtzüge weiter zunehmen wird. «Diese Entwicklung ist nachhaltig und die Nachfrage nach umweltfreundlicher und ressourcenschonender Mobilität wird weiter steigen».

Beiträge aus Klimafonds nötig

In einem Communiqué betonen die SBB weiter, dass es politische Unterstützung für die Nachtzüge brauche. Die geplante finanzielle Unterstützung aus dem Klimafonds würde der SBB ermöglichen, «die hohen und defizitären Betriebskosten der Nachtzugsverbindungen auszugleichen».

Die Mobilitätsorganisation Umverkehr zeigt sich in einer Mitteilung erfreut über den Ausbau:

«Klimafreundlichere Alternativen zum europäischen Flugverkehr, insbesondere Nachtzugverbindungen, müssen aktiv gefördert und ausgebaut werden, damit die CO2-Emissionen und deren negative Auswirkungen auf das Klima reduziert werden können. Die Nachtzug-Pläne der SBB sind ein wichtiger Schritt für die Verlagerung von Flug auf Zug.»

(amü)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Städte, die du ab Zürich mit dem Nachtzug erreichst

So freuen sich die Klima-Aktivisten über die Rückkehr der Nachtzüge

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Blocher kritisiert an virtueller Albisgüetli-Tagung die Corona-Politik

Wegen der Corona-Pandemie musste die Zürcher SVP die Albisgüetli-Tagung am Freitagabend im Internet abhalten. Christoph Blocher kritisierte in seiner Rede unter anderem einmal mehr die EU.

Aufgrund der Schutzmassnahmen gegen das Coronavirus könne man sich dieses Jahr leider nicht wie üblich im Saal des Schützenhauses Albisgüetli in Zürich treffen, sagte SVP-Doyen Christoph Blocher zu Beginn seiner Rede.

Den Anlass wie so vieles einfach ausfallen zu lassen, sei aber nicht in Frage gekommen. Solche Absagen würden nämlich allzu oft aus Bequemlichkeit und Faulheit erfolgen.

Hätte man die Albisgüetli-Tagung nicht wegen der Corona-Pandemie absagen müssen, hätte sie laut Blocher …

Artikel lesen
Link zum Artikel