Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Lichtensteins «Female Head» könnte 15 Millionen Dollar bringen



Roy Lichtensteins Gemälde «Female Head» von 1977 wird in New York versteigert und könnte 10 bis 15 Millionen Dollar bringen. Darauf zu sehen sind zwei gespiegelte Gesichter einer blonden Frau neben einer dritten Silhouette, die zugleich wie blondes Haar wirkt.

Lichtenstein (1923-1997) verbinde in «Female Head» die komplexen Welten des Kubismus, Surrealismus und Pop mit «unvergleichlicher Energie und Vorstellungskraft», teilte das Auktionshaus Sotheby's dazu mit.

Die als «Ben-Day dots» bekannten, typischen Punkte deuten in dem Werk ebenso auf Lichtenstein wie die moderne Pinselführung und die Palette der Primärfarben Rot, Gelb und Blau. Sotheby's spricht von einem der «verlockendsten Gemälde der 1970er Jahre». Grégoire Billault von der Abteilung für moderne Kunst bei Sotheby's in New York bezeichnete «Female Head» als ein «Meisterwerk».

Der aus Manhattan stammende Lichtenstein gilt neben Andy Warhol als wichtigster Vertreter der Popart und als einer der bedeutendsten US-Künstler des 20. Jahrhunderts. Seine Vorbilder waren europäische Maler wie Paul Klee, Henri Matisse, Paul Cézanne und Pablo Picasso, deren Werke er teils als Vorlage nutzte. Besonders berühmt wurden seine Comic-Bilder von blonden Frauen, die beispielsweise weinen oder telefonieren, und häufig in Sprechblasen reden. (sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen