DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zum Start der Rückrunde

Der Freistoss-Spray kommt in die Schweiz



15.06.2014; Brasilia; Fussball - WM Brasilien 2014 - Schweiz - Ecuador;
Carlos Velasco Carballo zieht mit dem Spray eine Linie auf den Rasen (Richard Martin/Presse Sports/freshfocus)

In der Rückrunde wird auch in der Super League gesprayt.   Bild: Richard Martin/freshfocus

Was Schiedsrichter-Chef Carlo Bertolini gegenüber «watson» schon vergangenen Sommer ankündigte, wird nun Tatsache: Gegenüber «20 Minuten» bestätigt er, dass in der Super League und der Challenge League ab dem Rückrundenstart am 7. Februar neu der Freistoss-Spray verwendet wird.

Erstmals kam der Spray an der Weltmeisterschaft im letzten Sommer in Brasilien zum Einsatz. Inzwischen zählen auch die grossen europäischen Ligen wie England, Deutschland, Italien oder Frankreich auf den Spray. Dieser wird seit dieser Saison auch in der Champions League und in der Europa League verwendet. (si/cma)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Das Ende einer Ära – im Zürcher Hardturm gehen nach 78 Jahren die Lichter aus

1. September 2007: Mit dem Tor von Raul Bobadilla in der 90. Minute gegen Xamax geht die Hardturm-Ära zu Ende. Die Heimstätte des Grasshopper Club Zürich wird nach 78 denkwürdigen Jahren abgebrochen.

11'700 Zuschauer haben sich im Hardturm zusammengefunden, um der alten Heimstätte auf Wiedersehen zu sagen. Nach 78 Jahren ist mit der Eröffnung des neuen Letzigrund-Stadions das Ende des Hardturms eingeläutet worden. Im Westen Zürichs geht ein Stück GC-Geschichte verloren, die Hoppers müssen ins Exil.

Gegen Neuchâtel Xamax laufen die Grasshoppers zum letzten Mal auf den heimischen Hardturm-Rasen. Die Stimmung ist gut, auch hinter der gewaltigen Choreographie auf den Rängen über der GC-Kurve, …

Artikel lesen
Link zum Artikel