DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Vane Hup

Vanessa Huppenkothen moderierte an der WM die Spiele von Mexiko. Gestern stand sie leider nicht im Einsatz, die männlichen Berufskollegen machten ihren Job aber ebenfalls hervorragend. Bild:twitter/david greenwood

Mit Jingle und Hall

Nein, sie hat leider nicht moderiert – folgende 3 Jubelschreie der männlichen Berufskollegen sind aber mindestens so schön

Fussball-Kommentatoren in Südamerika stehen nach Treffern ihrer Mannschaft hin und wieder am emotionalen Totalkollaps und brüllen sich die Seele aus dem Leib. Seit Neuestem werden die Schreihälse beim Torjubel sogar noch musikalisch unterstützt. Das Resultat ist absolut Klasse.



Da sich die Teams aus Südamerika nicht für die EM qualifizieren müssen, haben sie in den vergangenen Tagen diverse Testspiele absolviert. Dabei fielen absolute Traumtore, die Sie natürlich unbedingt gesehen haben müssen.

Der visuelle Genuss steht für einmal aber trotzdem im Hintergrund: Man könnte die Augen nämlich auch einfach zumachen und lediglich den Kommentatoren zuhören. Absolut fantastisch, wie die Männer am Mikrofon um die Wette schreien. 

Als ob die Urschreie der Fussball-Reporter nicht schon leidenschaftlich und inbrünstig genug wären, unterlegen einige südamerikanische TV-Stationen den Torjubel nun jeweils auch noch mit Musik. Oder sie stellen die Stimmen so ein, dass sie hallen. 

Aber hören Sie selbst! Die folgenden drei Torjubel sind absolut episch – Tontechnik und Stimmkraft sei dank.

1. Kolumbien

abspielen

Am Dienstagabend traf in der Red Bull Arena von New Jersey Kolumbien auf Kanada. James Rodriguez erzielte mit einem Mordskracher aus rund 25 Metern den einzigen Treffer des Abends. Eine Wahnsinns-Kiste, die mindestens so schön kommentiert wie erzielt wurde.  video:youtube/RockStar Deportes

2. Brasilien

abspielen

Neymar erzielte am Dienstagabend gegen Japan vier Treffer und ist nun fünftbester Torschütze der Seleçao aller Zeiten. Vier Treffer von Neymar bedeuten auch vier Ausraster des Kommentators – herrlich der Jingle, welcher nach dem Torschrei jeweils eingespielt wird.  video:youtube/Soccer premium 4

3. Costa Rica

abspielen

Auch Costa Rica hatte gestern Abend einen Auftritt in Asien. Gegen Südkorea gewann der WM-Achtelfinalist mit 3:1. Das Highlight des Spiels war mit Bestimmtheit Ceso Borges' Treffer mit der Hacke in der 47. Minute. Der Torjubel des costa-ricanischen Fernsehmoderators ist aber nochmals eine Klasse besser als der Treffer selbst. Mehr Epik, Kitsch und Patriotismus geht nicht.  video:youtube/cdrvideoscr

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Unvergessen

Vom 2:5 zum 6:5 – GC holt sich im Cup-Halbfinal den wohl dramatischsten Derbysieg

3. März 2004: Bei GC macht sich im Derby nach gut 60 Minuten die Angst vor einer Kanterniederlage breit. Doch die Hoppers kommen zurück – und sorgen für eines der denkwürdigsten Cup-Spiele der Schweizer Fussballgeschichte.

63 Minuten sind im altehrwürdigen Hardtum gespielt, als sich für die heimischen Grasshoppers eine kolossale Blamage anzubahnen scheint. 2:5 liegen die Hoppers im Cup-Halbfinal zurück, ausgerechnet gegen den Stadtrivalen FC Zürich. Der FCZ, trainiert vom jungen Lucien Favre, hat von erstaunlichen Schwächen in der Hoppers-Abwehr profitieren können.

Schon früh liegt GC mit 0:2 zurück. Daniel Gygax trifft nach sechs Minuten zur Führung, der zweite Treffer ist ein Slapstick-Eigentor, verursacht …

Artikel lesen
Link zum Artikel