DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Maradona trauert um seinen Vater +++ Schweizer Moto2-Piloten schwach +++ Vom 0:4 zum 5:4: Beachsoccer-Nati im Halbfinal



Liveticker: Kurz & knackig 26.6

Schicke uns deinen Input
Maradona trauert um seinen Vater
Das argentinische Fussball-Idol Diego Maradona trauert um seinen Vater, der im Alter von 87 Jahren gestorben ist. Maradona senior befand sich seit Anfang Juni wegen Herzproblemen im Spital. Die Mutter des Weltmeisters von 1986 war bereits 2011 im Alter von 81 Jahren gestorben. (si)
Diego Maradona ist tot – das Leben der «Hand Gottes» in Bildern
94 Bilder
Am 25. November 2020 ist Diego Maradona im Alter von 60 Jahren an einem Herzinfarkt gestorben. Wir schauen nochmals auf das bewegte Leben des einst besten Fussballers des Planeten zurück.
Zur Slideshow
Giro 2016 startet in Holland
Der Giro d'Italia startet 2016 in Holland, wo er drei Tage Station machen wird. Nach dem Auftaktzeitfahren in Apeldoorn geht es auf den folgenden Etappen von Arnheim nach Nijmegen und wieder zurück. Damit beginnt erneut eine grosse Radrundfahrt auf holländischem Boden. In gut einer Woche fällt der Startschuss der Tour de France in Utrecht, 2010 war die Frankreich-Rundfahrt beim Auftakt in Rotterdam zu Gast. Im gleichen Jahr hatte der Giro in Amsterdam begonnen. Und 2009 war die Vuelta auf der Motorrad-Rennstrecke in Assen gestartet worden. (si/dpa)
epa04779330 Spanish rider Alberto Contador (L) of the Tinkoff-Saxo team poses for photographers with the Giro d'Italia overall leader's pink jersey next to Madrid's regional government's president Ignacio Gonzalez (2-L) during an official reception at the Madrid's regional government headquarters in Madrid, Spain, 01 June 2015. Contador won the 98th Giro d'Italia cycling tour on 31 May 2015 in Milan, Italy.  EPA/JAVIER LIZON
Bild: EPA/EFE
FIFA-Funktionär Figueredo blitzte beim Bundesstrafgericht ab
Der in Zürich festgenommene FIFA-Funktionär Eugenio Figueredo ist mit einer Beschwerde beim Bundesstrafgericht abgeblitzt. Figueredo hatte sich gegen die Auslieferungshaft gewehrt. Weil laut Bundesstrafgericht Fluchtgefahr besteht, bleibt er jedoch hinter Gittern.

Der 83-jährige Figueredo war am 27. Mai in Zürich mit sechs weiteren FIFA-Funktionären festgenommen und in Auslieferungshaft gesetzt worden. Als einziger der sieben wehrte er sich mit einer Beschwerde beim Bundesstrafgericht dagegen, während der Dauer des Auslieferungsverfahrens in die USA in Haft bleiben zu müssen. Aufgrund seines hohen Alters und seines Gesundheitszustands bestehe keine Fluchtgefahr, argumentierte Figueredo.
FILE - In this May 1, 2014 file photo Eugenio Figueredo, president of CONMEBOL, the South America soccer confederation, gives a news conference in Bal Harbour, Florida. Figueredo, one of several soccer officials detained by Swiss police on May 27, 2015 at the request of U.S. authorities, had nine of his properties in Uruguay seized by authorities, according to Uruguay's organized crime prosecutor Juan Gomez on Wednesday, June 24, 2015. (AP Photo/Alan Diaz, File)
Bild: Alan Diaz/AP/KEYSTONE
Lüthi nur auf Startposition 8, Aegerter auf 16
Tom Lüthi nimmt den GP von Holland in Assen nur von Startposition 8 in Angriff. Der Berner Moto2-Fahrer verliert im Qualifying über eine Sekunde auf Spitzenmann Johann Zarco. Der Rückstand von Lüthi, der in den freien Trainings näher an der Spitze war, betrug 1,239 Sekunden. Noch zwei Zehntel mehr verlor Dominique Aegerter, wodurch dem Berner nur Position 16 fürs Rennen am Samstag (Start 12.20 Uhr) blieb.

Ebenfalls von der sechsten Reihe startet Randy Krummenacher (18.). Robin Mulhauser (26.) und Jesko Raffin (29.) lagen mehr als zweieinhalb Sekunden hinter Zarco zurück. (si)
Assen, 25.06.2015, Motorrad Strassen WM, Grand Prix Holland, Training, Moto2, Tom Luethi. (Marco Guidetti/IPP/EQ Images) SWITZERLAND ONLY
Bild: IPP
Vom 0:4 zum 5:4: Beachsoccer-Nati im Halbfinal
Den Schweizer Sandfussballern gelingt an den Europa-Spielen in Baku gegen die Ukraine die sensationelle Wende vom 0:4 zum 5:4. Dieser Sieg ist gleichbedeutend mit der Qualifikation für die Halbfinals. 0:4 lag die Beachsoccer-Nationalmannschaft kurz nach Beginn des Mitteldrittels zurück. Doch noch vor der zweiten Pause konnten die Schweizer durch Samuel Lutz und Dejan Stankovic auf 2:4 verkürzen. Im letzten Abschnitt erfolgte die Wende durch die Tore von Noel Ott, Moritz Jaeggy und Phillip Borer. Dieses Trio traf innerhalb von weniger als vier Minuten.

Dank dem zweiten Sieg beenden die Schweizer die Vorrunde in der Gruppe A mindestens im 2. Rang und sind für die Halbfinals vom Samstag qualifiziert. Gegner ist Russland. (si)
epa04816785 Glenn Hodel (C) of Switzerland in action during the Beach Soccer group A match between Portugal and Switzerland at the Baku 2015 European Games in Baku, Azerbaijan, 24 June 2015.  EPA/SRDJAN SUKI
Bild: SRDJAN SUKI/EPA/KEYSTONE
Winti muss sich neuen Präsi suchen
Hannes W. Keller tritt per 30. Juni nach knapp 14 Jahren von seinem Amt als Präsident der FC Winterthur AG zurück. Der 76-jährige Unternehmer bleibt dem Challenge-League-Verein aber vorerst als Hauptaktionär und Hauptsponsor erhalten. Keller hat seit seinem Einstieg um die Jahrtausendwende rund 15 Millionen Franken in den Verein investiert und ihn 2002 vor dem Konkurs gerettet. Länger als er ist beim FCW, der ab 1. Juli vom Verwaltungsrat geführt wird, kein Präsident im Amt gewesen. (si)
Hannes W. Keller, Praesident FC Winterthur, lacht im Schweizer Cup Halbfinal Fussballspiel zwischen dem FC Winterthur und dem FC Basel am Sonntag, 15. April 2012 auf der Schuetzenwiese in Winterthur. (KEYSTONE/Alessandro Della Bella)
Bild: KEYSTONE
Harte Strafe für Dempsey
Der amerikanische Internationale Clint Dempsey ist für sechs Partien, aber zumindest zwei Jahre für den US-Vereinscup gesperrt worden. Der 32-jährige Mittelfeldspieler hatte im Cupspiel am 16. Juni mit den Seattle Sounders gegen die Portland Timbers den Notizblock des Schiedsrichters zerrissen. Der Dummheit vorausgegangen war ein Platzverweis von Teamkollege Michael Ariza wegen eines Fouls. Dempsey war bereits von der Liga für drei Partien gesperrt worden. (si)
Seattle Sounders' Clint Dempsey gestures as he celebrates scoring a goal against the Portland Timbers in the second half of an MLS soccer match, Sunday, April 26, 2015, in Seattle. The Sounders beat the Timbers 1-0. (AP Photo/Ted S. Warren)
Bild: Ted S. Warren/AP/KEYSTONE
Streethockey-Nati im Viertelfinal
Die Schweiz steht an der Streethockey-WM im Viertelfinal. Zwei Jahre nach dem Fall ins Playout besiegte die Nati in Zug Italien mit 4:1. Yves Stucki führte die Schweizer vor 3627 Zuschauern mit einer Doublette nach dem frühen 0:1 zur Wende. In der Runde der Top 8 trifft die Schweiz morgen Freitag auf die USA. (ram/si)
Die Schweizer feiern den 1:0 Sieg nach dem Streethockey Weltmeisterschaftsspiel zwischen der Schweiz und den Bermudas am Freitag, 19. Juni 2015, in der Eisarena in Zug. (KEYSTONE/Urs Flueeler)
Bild: KEYSTONE
Bencic in Eastbourne im Halbfinal
Der Höhenflug von Belinda Bencic hält an. Beim Rasenturnier im englischen Eastbourne hat sie sich in den Halbfinal gespielt. Die junge Ostschweizerin schlug die Britin Johanna Konta nach einem Fehlstart mit 2:6, 6:0 und 6:3.

Um zum dritten Mal in ihrer Karriere in den Final eines WTA-Turniers zu gelangen, muss Bencic nun Caroline Wozniacki bezwingen. Die Dänin, welche Andrea Petkovic eliminierte, ist zwar die Weltnummer 5. Doch im Head-to-Head steht es 1:1 und die letzte Begegnung, in Indian Wells, gewann Bencic. (ram)
Switzerland's Belinda Bencic in action against Canada's Eugenie Bouchard during day five of the women's international tennis tournament in Eastbourne England Wednesday June 24, 2015. (Gareth Fuller/PA via AP) UNITED KINGDOM OUT  NO SALES NO ARCHIVE
Bild: AP/PA
Immunität für CONMEBOL-Sitz fällt
Paraguays Parlament reagiert auf die schweren Korruptionsvorwürfe gegen zahlreiche FIFA-Exponenten. Der Hauptsitz der südamerikanischen Konföderation CONMEBOL in der Stadt Luque profitiert nicht mehr von der politischen Immunität.

Die Aufhebung der gesetzlich verankerten Privilegien ordnete Staatspräsident Horacio Cartes persönlich an. Zwei der letzten CONMEBOL-Vorsitzenden stehen im Fokus der US-Justiz. Einer wurde in Zürich verhaftet, der zweite Beschuldigte steht seit Wochen unter Hausarrest. (si)
epa04771603 General view of the the South American Football Confederation (Conmebol) in Luque, 15 kilometers from Asuncion, Paraguay, 27 May 2015. US authorities asked Paraguayan Foreign Ministry the extradition of former President of Conmebol Nicolas Leoz, one of the 14 members of FIFA accused over corruption.  EPA/Andres Cristaldo
Bild: EPA/EFE
EM-Bronze für Judoka Chammartin
Der Freiburger Ludovic Chammartin gewinnt im Rahmen der Europa-Spiele in Baku eine der beiden EM-Bronzemedaillen im Limit bis 60 kg. Für den 30-jährigen Judoka ist es die zweite EM-Medaille nach Silber von 2013. (ram/si)
ARCHIV --- ZUR SI-VORSCHAU AUF DIE JUDO-WM STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILD ZUR VERFUEGUNG --- Switzerland's Ludovic Chammartin poses front of the Olympic rings hanging on the Tower Bridge after the media conference of the Swiss Men's Judo Team in the House of Switzerland in London, Great Britain, prior to the London 2012 Olympic Summer Games, pictured on Wednesday, July 25, 2012. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)
Bild: KEYSTONE
Schweizer Töfffahrer mit Aufholbedarf
Am ersten Trainingstag zum GP von Holland klassierte sich Dominique Aegerter (Bild) als bester Schweizer Moto2-Fahrer auf Rang 7. Tom Lüthi wurde Elfter. Bestzeit fuhr WM-Leader Johann Zarco.

Viel besser hatte es für Aegerter und Lüthi nach dem ersten Training mit den Positionen 2 und 3 ausgesehen. Doch am Nachmittag konnte das Schweizer Top-Duo seine besten Rundenzeit im Gegensatz zur Konkurrenz nicht mehr steigern. (ram/si)
Switzerland's Dominique Aegerter steers his Kalex during the Moto 2 third free practice session for the motorcycle GP in Montmelo, Spain, Saturday, June 13, 2015. The Catalunya Grand Prix will take place on Sunday in Montmelo. (AP Photo/Manu Fernandez)
Bild: Manu Fernandez/AP/KEYSTONE
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Sport-News

Hirschi wird bei Veneto Classic Zweiter +++ Küng und Reusser gewinnen Chrono des Nations

Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.

Artikel lesen
Link zum Artikel