DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Forderung nach Schliessung

Hacker twittert Daten südkoreanischer Atomanlagen



Ein Hacker hat auf Twitter Informationen über zwei südkoreanische Atomreaktoren veröffentlicht. Darunter seien Grundrisse und Handbücher sowie Angaben zum Zustand der Kühlungs- und Klimaanlagen, berichtet die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap am Sonntag. Der Betreiber der Anlagen, Korea Hydro and Nuclear Power (KHNP), teilte demnach mit, die Veröffentlichungen beträfen keine Schlüsseltechnologien und gefährdeten nicht die Sicherheit.

Der Hacker gab sich als Leiter einer Anti-Atom-Gruppe auf Hawaii aus. Er drohte mit weiteren Veröffentlichungen, sollten die Behörden die Atomanlagen nicht bis Weihnachten schliessen. Es war bereits sein viertes Posting seit dem 15. Dezember. Vor einer Woche hatte er persönliche Daten von rund 10'000 KHNP-Mitarbeitern offengelegt. (dwi/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ein Bild je Spiel

Die ersten WM-Spiele verpasst? Mit diesen 17 Bildern wissen Sie, was in jedem Spiel gelaufen ist

Ein kreativer amerikanischer Zeichner fasst die bisherigen Spiele mittels einfacher Kinder-Bildern zusammen. Wir wollen ihnen diese «Schmankerls» nicht vorenthalten. Zu jeder Partie gibt es das passende Bild mit einem kleinen Kommentar dazu (Bilder und Text von herecomestheball).

Artikel lesen
Link zum Artikel