DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Herrlich! Sir Bradley Wiggins überrascht während der Hymne alle

13.08.2016, 09:0113.08.2016, 09:29

Die britische Hymne läuft und weil er sie wohl schon so oft gehört hat, scheint Sir Bradley Wiggins, nun fünffacher Olympiasieger, einzudösen. Doch weit gefehlt! Er bereitet nur einen genialen Scherz vor. Auch seine drei Kollegen, mit denen er soeben die Mannschaftsverfolgung gewonnen hat, werden von seiner Grimasse überrascht und kugeln sich vor Lachen. (drd)

Wiggins (r.) wieder ernst, Owain Doull, Ed Clancy und Steven Burke haben dagegen Mühe, sich zu beherrschen.
Wiggins (r.) wieder ernst, Owain Doull, Ed Clancy und Steven Burke haben dagegen Mühe, sich zu beherrschen.Bild: ERIC GAILLARD/REUTERS
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

5 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Luca Brasi
13.08.2016 11:15registriert November 2015
Unbezahlbar! Zuerst Wiggins und dann die Reaktion seiner Teamkameraden.😂😂😂
291
Melden
Zum Kommentar
5
Zuschauer auf der Strecke verursacht Horror-Sturz – Fahrer mit Halswirbelbruch im Spital

Für den Franzosen Nacer Bouhanni endet die Türkei-Rundfahrt vorzeitig und schmerzhaft. Der dreifache Vuelta-Etappensieger bricht sich bei einem Horro-Sturz in der 2. Etappe den ersten Halswirbel. Wie sein Team Arkea Samsic mitteilte, wurde der Sprinter im Spital von Izmir ärztlich versorgt und soll bald zu weiteren Behandlungen in seine Heimat zurückgeflogen werden.

Zur Story