Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Halfpipe hat Vorrang

White verzichtet auf Start im Slopestyle



epa04054229 Shaun White of the USA after the Snowboard Slopestyle training in the Rosa Khutor Extreme Park, Krasnaya Polyana, Russia, 04 February 2014. The Olympic Winter Games 2014 in Sochi run from 07 to 23 February 2014.  EPA/Michael Kappeler

Shaun White konzentriert sich auf die Halfpipe. Bild: EPA/DPA

Snowboard-Superstar Shaun White wird bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi nicht im Slopestyle starten. Der zweimalige Halfpipe-Olympiasieger zieht sich aus dem Wettbewerb zurück, berichtet nbcolympics.com.

White, der nach einem Trainingssturz am Dienstag über Schmerzen im Handgelenk geklagt hat, will sich voll auf den Gewinn des dritten Olympia-Titels in seiner Paradedisziplin, der Halfpipe konzentrieren. Die überraschende Entscheidung wurde einen Tag vor der Qualifikation des neuen Olympia-Wettbewerbs bekannt. (pre)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ab in Quarantäne: In Verbier werden die britischen Touristen an der Rezeption abgefangen

Wegen der Corona-Mutation müssen britische Touristen ab sofort in Quarantäne. Im Bergdorf Verbier fängt man die Gäste direkt nach dem Skifahren ab. Alle zu erwischen, erweist sich aber als schwierig.

Vor einer Woche freute man sich in Verbier noch auf die britischen Touristen. Der Walliser Winterskiort ist bei den Britinnen und Briten ein beliebtes Ziel. Während den Wintermonaten logieren rund 21 Prozent der Touristen aus dem Vereinigten Königreich im Wallis, schreibt der «Tages-Anzeiger».

Jetzt macht ihnen eine mutierte Version des Coronavirus einen Strich durch die Rechnung. In Grossbritannien und in Südafrika wurde eine mutierte, hoch ansteckende Form des Coronavirus entdeckt.

>>> …

Artikel lesen
Link zum Artikel