Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Michael Moore spielt zum ersten Mal am Broadway

29.07.17, 05:52


Theater gegen Trumps Amerika: Der 63-jährige Dokumentarfilmer Michael Moore («Bowling for Columbine») hat am New Yorker Broadway sein Solostück «Terms of my Surrender» («Bedingungen für meinen Rückzug») präsentiert.

Rund 1000 Zuschauer feierten am Freitagabend (Ortszeit) die Vorpremiere des Polit-Stücks.

Auf reduzierter Bühne mit US-amerikanischer Flagge im Hintergrund hatte der weitgehend satirische Abend viele Elemente einer TV-Late-Night-Show und eines Comedysolo-Auftritts. Moore wetterte aber auch gegen Trumps Aufstieg im Reality-TV und setzte mit Geschichten über den Trinkwasserskandal in Moores Heimatstadt Flint, bei dem Tausende Menschen vergiftet wurden, auch ernstere Töne.

Das Stück läuft noch einige Wochen als Preview, offizielle Premiere ist am 10. August. Moore spielt bis 22. Oktober acht Mal pro Woche. (sda/dpa)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen