Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tesla rechnet mit Massenproduktion des Model 3 bis September



Der US-Elektroautohersteller Tesla rechnet damit, wie geplant die Massenproduktion seiner neue Model-3-Reihe bis September aufzunehmen. Vor dem Start seien Investitionen in Höhe von zwei bis 2.5 Milliarden Dollar vorgesehen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Tesla-Chef Elon Musk strebt an, im kommenden Jahr insgesamt 500'000 Fahrzeuge herzustellen. Das neue Modell soll eine zentrale Rolle dabei spielen. Von den Fahrzeugen der Reihen Model S und Model X will Tesla in der ersten Jahreshälfte 2017 zwischen 47'000 und 50'000 Stück ausliefern.

Musk geht mit dem ersten Elektroauto von Tesla, das sich mit einem Preis von rund 35'000 Dollar an die breite Masse wendet, ein hohes Risiko ein. Mit Hilfe des «Model 3» soll die Jahresproduktion bis 2020 auf eine Million Wagen steigen. Im vergangenen Jahr fertigte das Unternehmen knapp 84'000 Fahrzeuge.

Im vierten Quartal verringerte Tesla seinen Nettoverlust auf 121.3 Millionen Dollar nach 320.4 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz stieg um 88 Prozent auf 2.28 Milliarden Dollar. Die Aktie notierte im nachbörslichen Handel 1.6 Prozent höher. In den vergangenen zwölf Monaten legte das Tesla-Papier 53.9 Prozent zu. (sda/reu)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter