Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Pakistan

20 Tote nach Bombenanschlag



Bei einem Bombenanschlag der pakistanischen Taliban auf einen Militärkonvoi im unruhigen Nordwesten Pakistans sind am Sonntag mindestens 20 Soldaten getötet worden. Rund 30 weitere wurden verletzt. Die Attentäter sprengten ein mit Sprengstoff präpariertes Fahrzeug des Konvois in die Luft, wie ein ranghoher Vertreter der Sicherheitskräfte erklärte. Der Grenzschutz bestätigte den Anschlag, zu dem sich die Extremistengruppe Tehreek-e-Taliban (TTP) bekannte. Das Attentat sei «Teil des Kampfes gegen ein säkulares System», sagte ein TTP-Sprecher der Nachrichtenagentur AFP in einem Telefonat. Er kündigte an, seine Gruppierung werde «weitere derartige Anschläge ausführen».

Quelle: Google Map

Der mit Leichenteilen übersäte Tatort bot ein Bild des Grauens. Viele der Opfer wurden schwer verletzt. Das Attentat ereignete sich in der Stadt Bannu, nahe der autonomen Stammesregion Nord-Waziristan entlang der Grenze zu Afghanistan. Nach Angaben aus dem Militär sollte der Konvoi Einheiten paramilitärisch organisierter Grenzschützer in das Stammesgebiet Nord-Waziristan fahren. 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter