DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Landsgemeinde mit Appell wider «vorlauten Individualismus» eröffnet



Der Glarner Landammann Rolf Widmer hat die diesjährige Landsgemeinde am Sonntag bei trübem Wetter mit einem Appell wider den «Zeitgeist des vorlauten Individualismus» eröffnet.

Die Landsgemeinde zeichne sich dadurch aus, dass man Verantwortung als Kollektiv wahrnehme, sagte Landammann Widmer. Die Einzelinteressen hätten gegenüber dem Gesamtinteresse erfahrungsgemäss einen schweren Stand.

«Pflegen wir diese Errungenschaft auch an der diesjährigen Landsgemeinde», sagte Widmer, der dann fortfuhr: «Lassen wir uns nicht vom Zeitgeist des vorlauten Individualismus, nicht vom Fokus auf das eigene Bedürfnis vereinnahmen.»

Im Brennpunkt des Interesses steht an der diesjährigen Landsgemeinde das Burka-Verbot. Glarus ist erst der zweite Kanton, der über ein Verschleierungsverbot abstimmt.

Als einziger Kanton ein solches Verbot eingeführt hat das Tessin. Dort ist es seit Mitte letzten Jahres untersagt, im öffentlicher Raum das Gesicht zu verschleiern. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter