Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Arabische Jemen-Allianz meldet Einnahme von Rebellenflughafen



Bei der Schlacht um die jemenitische Rebellenhochburg Hudeida hat die von Saudi-Arabien geführte Militärallianz nach eigenen Angaben den strategisch wichtigen Flughafen eingenommen. Der bislang von Huthi-Rebellen kontrollierte Airport sei befreit worden.

Dies meldete das Pressebüro des jemenitischen Militärs am Samstag via Twitter. Experten würden nun damit beginnen, Minen auf dem Gelände zu räumen.

Die Schlacht um Hudeida ist die grösste ihrer Art seit Beginn des Kriegs zwischen der Militär-Allianz und den Huthi-Rebellen, die einen Grossteil der bevölkerten Gebiete des Jemen beherrschen.

Hudeida liegt am Roten Meer. Über den Hafen werden fast alle Hilfsgüter in das verarmte Land geliefert, in dem 8.4 Millionen Menschen zu verhungern drohen. Die arabische Militärallianz unter Führung des sunnitischen Saudi-Arabiens versucht, die schiitischen Huthi-Rebellen in die Knie zu zwingen und der Exil-Regierung des Jemen wieder zurück an die Macht zu verhelfen. (sda/reu)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen