Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hermes trotz Rekordgewinns wegen weltweiter Risiken zurückhaltend



Der Luxusgüterkonzern Hermes schlägt trotz eines Rekordgewinns für das laufende Jahr zurückhaltende Töne an.

Zwar habe das für seine Handtaschen und Seidentücher bekannte Unternehmen auch im neuen Jahr einen soliden Start hingelegt, sagte Konzernchef Axel Dumas am Mittwoch.

Angesichts der weltweiten politischen und wirtschaftlichen Unsicherheiten bleibe man aber vorsichtig. Im vergangenen Jahr steigerte Hermes den Gewinn um 13 Prozent auf 1.1 Milliarden Euro. Zuvor hatten bereits die Luxushäuser LVMH und Kering höhere Ergebnisse präsentiert.

Die Luxusgüterbranche sieht sich wieder im Aufwind, nachdem die abnehmende Nachfrage in China und der Rückgang von Shopping-Touristen in Europa wegen der Angst vor islamistischen Anschlägen Sorgenfalten verursacht hatten.

Analysten rechnen damit, dass der Sektor von Steuersenkungen in den USA sowie der aufgehellten Stimmung in China profitiert. Die anziehenden Ölpreise liessen zudem erwarten, dass die Kunden aus Nahost gut bei Kasse sind. (sda/reu)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen