DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bulgarien will Grenze zur Türkei verstärkt mit Militär schützen



Im Kampf gegen illegale Migration will Bulgarien den Schutz seiner Grenzen zur Türkei massiv ausbauen. Zur Stärkung des Grenzschutzes werde künftig verstärkt das Militär mit bis zu 600 Soldaten eingesetzt, sagte der bulgarische Vizeregierungschef.

Die bulgarisch-türkische Grenze solle in fünf Zonen eingeteilt werden, sagte Verteidigungsminister Krassimir Karakatschanow der deutschen Zeitung «Welt» vom Donnerstag.

«In jede dieser Zonen werden wir jeweils eine bewaffnete Truppe in Kompaniestärke schicken, die den entsprechenden Grenzabschnitt bewachen soll», sagte Karakatschanow. «Da werden auch hoch spezialisierte Kampftruppen dabei sein.» Insgesamt sollen demnach bis zu 600 Soldaten eingesetzt werden.

Der Verteidigungsminister kritisierte, dass es die Europäer bisher nicht geschafft hätten, die Mittelmeerroute für Migranten zu schliessen. «Wir können nicht zulassen, dass weiterhin illegale Migranten massenweise nach Europa kommen», sagte Karakatschanow. «Wir sollten in Italien und Griechenland Truppen von Nato oder EU einsetzen und die Aussengrenzen der Europäischen Union notfalls mit Waffengewalt verteidigen.» (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter