Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Blütenstaub in der Winterluft reizt die Schleimhäute



In der Schweiz hat - obwohl es noch Winter ist - die Heuschnupfen-Saison begonnen, denn Hasel und Erlen haben zu blühen begonnen. An vielen Orten im Mittelland, im Wallis und im Tessin ist die Pollenbelastung laut SRFMeteo hoch.

Das warme, trockene Wetter trägt das Seine bei und lässt die Belastung mit Blütenstaub noch steigen, wie SRFMeteo am Montag meldete. Vorübergehend etwas Erleichterung bringen dürfte der für Dienstag erwartete Regen. Danach bleibt es aber warm, und die Pollenkonzentration dürfte hoch bleiben, wie SRFMeteo schreibt.

Die Vegetation ist nach dem zu kalten Januar im Rückstand. Der Februar dagegen ist nun aber rund 2 Grad wärmer als üblich. Das milde Wetter seit Anfang Februar hat Hasel und Erlen zum Blühen gebracht. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter