Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bank Julius Bär mit leichtem Gewinnrückgang



Die Privatbank Julius Bär hat im ersten Halbjahr etwas weniger verdient. Der Gewinn ging um 1.5 Prozent auf 356.8 Millionen Franken zurück. Beim Betriebsertrag konnte die Bank aber um fast 12 Prozent auf knapp 1.6 Milliarden Franken zulegen.

Vor allem mit Kommissions- und Dienstleistungsgeschäften konnte die Bank Julius Bär wachsen. Der Erfolg nahm um ein Viertel auf 922 Millionen Franken zu. Der Erfolg aus dem Zins- und Dividendengeschäft wuchs um 11 Prozent auf 566 Millionen Franken. Der Ertrag aus dem Handelsgeschäft nahm hingegen um 23 Prozent auf 90 Millionen Franken ab.

Unter Ausschluss von gewissen Positionen, etwa im Zusammenhang mit der Tochtergesellschaft Kairos, welche Bär seit 2016 vollständig mitrechnet, wäre der Gewinn besser ausgefallen, wie Julius Bär in der Mitteilung am Montag schreibt.

Die verwalteten Vermögen legten um 6 Prozent auf 355 Milliarden Franken zu. Die Bank Julius Bär hatte zuvor zahlreiche neue Kundenberater angestellt. Damit will die Bank ihre Wachstumsziele erreichen. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter