bedeckt
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Airbnb und die Horrorstorys

Schlechte Noten für Wohnungsvermittler

Airbnb und die Horrorstorys

10.11.2014, 08:1710.11.2014, 12:40
  • Airbnb gilt als Erfolgsgeschichte par excellence: Innerhalb von nur sechs Jahren ist die US-Plattform zu einem der bedeutendsten Unternehmen zur Vermittlung für Ferienunterkünfte weltweit avanciert. Jetzt zeigen sich erste Risse in der Fassade.
  • Wie der «Tages-Anzeiger» schreibt, sieht sich Airbnb in letzter Zeit vermehrt mit Klagen unzufriedener Nutzer konfrontiert. Dabei kommen einige unappetitliche Episoden ans Licht: Prostituierte, die die Wohnungen ahnungsloser Vermieter für Sex-Treffen nutzen, Mieter, die nach Ende der vereinbarten Mietdauer die Wohnung nicht mehr verlassen, nächtliche Überfälle – die Liste ist lang.
  • Airbnb räumt ein, dass das Wachstum des Unternehmens auch eine erhöhte Verantwortung mit sich gebracht hat – und, dass diese Verantwortung noch nicht überall eingehalten werden könne. Bezeichnend dafür ist etwa, dass der Airbnb-Kundendienst schlechte Noten erhält. Telefonischer Kontakt mit dem Community-Marktplatz ist schwierig bis unmöglich, auf Email-Anfragen folgt oft nur eine Standard-Replik.

Jetzt weiterlesen auf Tages-Anzeiger 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!