DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Panda-Pärchen für Berliner Zoo aus China eingetroffen



Das neue Riesenpanda-Pärchen für den Berliner Zoo ist angekommen. Die Frachtmaschine mit den beiden Transportboxen landete am Samstag auf dem Flughafen Schönefeld.

Als Empfangskomitee standen Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller und der chinesische Botschafter Shi Mingde bereit. Zwei Piloten schwenkten die deutsche und die chinesische Flagge.

Nach ihrem langen Flug werden die Tiere, die mit Pfleger, Tierarzt und Bambus-Vorrat anreisten, in den Berliner Zoo gebracht. Dort beziehen sie ein neun Millionen Euro teures neues Gehege mit chinesischen Pavillons, roten Laternen und einem Kletterspielplatz.

Am 5. Juli besuchen Bundeskanzlerin Angela Merkel und Chinas Präsident Xi Jinping die Tiere. Danach werden die Pandas der Öffentlichkeit präsentiert. Die tapsigen schwarz-weissen Pandas stammen aus der Zuchtstation Chengdu im Südwesten Chinas. Sie sind Leihgaben auf 15 Jahre, die auch als Teil der chinesischen Diplomatie verstanden werden. (sda/dpa/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter