DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

US-Wahlen: Trump und Sanders zu Siegern der Vorwahlen erklärt



Donald Trump und Bernie Sanders gewinnen wie erwartet die Vorwahlen bei den Republikanern respektive Demokraten im US-Bundesstaat New Hampshire. Die haushohen Favoriten wurden kurz nach Schliessung der Wahllokale von ersten Sender zu Siegern erklärt.

Der 74 Jahre alte Demokrat Sanders setzte sich der Prognose des Senders CNN zufolge gegen seine Kontrahentin Hillary Clinton durch. Der Populist Trump gewann demnach bei den Republikanern. Sanders und Trump hatten in den Umfragen vor der Wahl weit vorne gelegen. Erste Ergebnisse bestätigten die Umfragen.

Noch relativ offen ist das Rennen um den zweiten Platz bei den Republikanern hinter Trump (rund 34 Prozent der Stimmen). Nach Auszählung von 10 Prozent der Stimmen liegt der Gouverneur von Ohio, John Kasich, mit 16 Prozent vor Jeb Bush, Ted Cruz und Marco Rubio, die jeweils auf zwischen 10 und 12 Prozent kommen.

Die Vorwahl im Bundesstaat New Hampshire ist am Dienstagabend zu Ende gegangen. Es zeichnete sich eine hohe Wahlbeteiligung ab, möglicherweise sogar ein Rekord für den Bundesstaat im Nordosten der USA. (sda/dpa/afp/reu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter