Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr als 123 Tote nach Brand eines Tanklastwagens in Pakistan



Die Explosion eines verunglückten Tanklastzugs in Pakistan hat nach Medienangaben mehr als 123 Menschen in den Tod gerissen. Der Tanker sei umgekippt als er zu einer scharfen Kurve ansetzte.

Das berichteten nationale Medien am Sonntag unter Berufung auf Rettungskräfte. Sie hätten mindestens 123 Leichen geborgen, sagte die Sprecherin des Rettungsdienstes in der Provinz, Deeba Shahnaz. Manche Opfer seien bis zur Unkenntlichkeit verbrannt gewesen.

Den Medienberichten zufolge wurden darüber hinaus rund 90 Menschen bei der Katastrophe auf der Nationalen Schnellstrasse bei Bahawalpur verletzt. Viele von ihnen hätten schwere Verbrennungen erlitten, so dass letztlich noch mehr Todesopfer befürchtet würden.

Der Lastwagen sei umgestürzt und der Treibstoff ausgelaufen, hiess es in den Medienberichten weiter. Menschen aus der Gegend seien zusammengekommen, um den Kraftstoff abzuschöpfen. Laut Augenzeugen rauchten einige Menschen in der Nähe. Das könnte das Inferno ausgelöst haben. Dutzende Fahrzeuge, darunter 75 Motorräder und vier Autos, seien in Brand geraten.

Die Verletzten seien in kritischem Zustand in verschiedene Spitäler gebracht worden. Bei den meisten Verletzten sei die Körperoberfläche zu 70 Prozent verbrannt. (sda/dpa/reu)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen