DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Viel Aufregung um ein entlaufenes Schaf



Ein entlaufenes Schaf hat am Samstag in der Nähe des deutschen Grenzortes Laufenburg für Aufregung bei Polizei und Schäfer gesorgt. Ausgerechnet während eines Gesprächs zwischen einer Polizeipatrouille und dem Schäfer ergriff ein Tier einer grösseren Herde die Flucht.

Laut Polizeiangaben vom Montag nahmen die beiden die Herde begleitenden Schäferhunde - «entsprechend des beruflichen Auftrages» - unverzüglich die Verfolgung auf und konnten das entlaufene Schaf anhalten, bis der hinterher joggende Schäfer eintraf.

In der Abwesenheit des Schäfers und der Hunde roch auch der Rest der Herde den Duft der Freiheit und setzte sich unauffällig ab, wie die Polizei weiter schrieb. Das entlaufene Schaf wurde währenddessen formell in Gewahrsam genommen.

Der Schäfer band ihm mit Polizei-Absperrband fachgerecht die Hinterläufe zusammen. Zu Widerstandshandlungen von Seiten des Schafes sei es dabei nicht gekommen, teilte die Polizei mit. Danach konnten alle Schafe wieder zusammen gebracht werden. Verletzt wurde keines. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter