Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mindestens zehn Tote bei Anschlag im pakistanischen Lahore



Bei einem Bombenanschlag auf einer der belebtesten Strassen in der ostpakistanischen Grossstadt Lahore sind mindestens zehn Menschen getötet und 60 weitere verletzt worden. Das teilten örtliche Behördenvertreter und Rettungskräfte mit.

Unter den Toten seien zwei Polizeibeamte, sagte ein Polizist. Nach Medienangaben kam es zu der Explosion während einer Demonstration vor dem Gebäude der Regierung der Provinz Punjab. Auf Fernsehbildern waren eine raucherfüllte Strasse, rennende Menschen und mehrere Feuer zu sehen.

Die Polizei vermute, dass es sich um einen Selbstmordanschlag handle, sagte ein Polizeisprecher. Die Ermittlungen dauerten an. Zum Anschlag bekannte sich die Gruppe Jamaat-ur-Ahrar, eine Splittergruppe der radikalislamischen Taliban.

Dieselbe Gruppe hatte auch für das Attentat in einem Park von Lahore die Verantwortung übernommen, bei der 2016 am Ostersonntag 75 Menschen getötet worden waren, darunter 29 Kinder. (sda/dpa/reu/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter