Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehrere Tote bei Schüssen auf Moschee in Quebec



Bei Schüssen auf eine Moschee in der kanadischen Stadt Quebec sind nach Informationen des Moschee-Präsidenten fünf Menschen getötet worden. Demnach feuerten Bewaffnete die Schüsse am Sonntag während des Abendgebets ab.

Er wisse nicht, wie viele Menschen verletzt worden seien, sagte Mohamed Yangui vor Journalisten. Die Polizei riegelte das Gebiet um die Moschee ab. Ein Polizeisprecher sagte, es gebe Tote, eine Zahl nannte er jedoch nicht.

Zeugen sprachen von drei Schützen. Es hätten sich etwa 40 Menschen in dem Islamischen Kultur-Zentrum aufgehalten. Die genauen Hintergründe des Vorfalls waren zunächst unklar.

In den vergangenen Jahren ist es in Quebec wiederholt zu islamfeindlichen Vorfällen gekommen. 2015 wurde in der Nachbarprovinz Ontario eine Moschee in Brand gesetzt, einen Tag nach den Anschlägen in Paris. (sda/reu/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter