DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schweizer Filme 2017 beliebt wie seit Rekordjahr 2006 nicht mehr



6.6 % Marktanteil erreichten 2017 Schweizer Filme in den heimischen Kinos - dank «Die göttliche Ordnung». Seit dem Rekordjahr 2006, als «Die Herbstzeitlosen» und «Grounding» für einen Marktanteil von 9.6 Prozent sorgten, waren Schweizer Filme nicht mehr so beliebt.

Petra Volpes «Die göttliche Ordnung» war mit 345'000 Eintritten der vierterfolgreichste Film des Jahres in Schweizer Kinos. Auf der Liste der erfolgreichsten Schweizer Filme, seit Zahlen darüber erhoben werden, steht der Film über die Einführung des Frauenstimmrechts auf Rang neun.

Die Gesamtanzahl vorgeführter Filme ist wiederum gestiegen und mit aktuell 1917 Filmen so hoch wie nie in den letzten knapp 30 Jahren, wie das Bundesamt für Statistik am Donnerstag mitteilte. Auch die Anzahl Vorführungen hat 2017 erneut zugenommen - um 5% auf rund 600‘000. In der Hälfte aller Kinovorführungen wurden jedoch lediglich etwas mehr als 50 Filme gezeigt. Diese erzielten rund 60% der insgesamt 13.5 Millionen Eintritte.

Die Anzahl Kinos hat wieder abgenommen auf aktuell 271 Kinos. Dank neuer Kinokomplexe bleibt die Anzahl Säle ungefähr konstant bei 581. 306 Säle, etwa gleich viel wie im Vorjahr, sind 3D-fähig. Der Run auf 3D nahm aber leicht ab: Gemessen an den Eintritten sank der Marktanteil von 3D 2017 leicht auf 18% (- 3 Prozentpunkte). (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter