DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Autoindustrie

Elektroautobauer Tesla rutscht tiefer in die roten Zahlen



Der US-Elektroautohersteller Tesla ist im zweiten Quartal trotz eines kräftigen Umsatzanstiegs tiefer in die Verlustzone gerutscht. Unter dem Strich verdoppelte sich der Nettofehlbetrag binnen Jahresfrist auf 61,9 Mio. Dollar, wie das Unternehmen mitteilte.

Die Erlöse stiegen nach den Angaben vom Donnerstag um 90 Prozent auf 769,3 Mio. Dollar. Tesla verkaufte im Berichtszeitraum 7579 E-Autos. Für das laufende Quartal plant das Unternehmen eine Auslieferung von 7800 Fahrzeugen. 

Für das Gesamtjahr erwartet Tesla 35'000 Auslieferungen vom Model S, das in der günstigsten Variante 70'000 Dollar kostet. 2015 will der Elektroautobauer mehr als 60'000 Stück bauen. 2013 verkaufte Tesla knapp 22'500 Fahrzeuge. (egg/sda/reu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter