DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Frauen des HC Lugano sind Meister +++ Lüthi fährt schon wieder hinterher

Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.



Frauen des HC Lugano sind Meister

Der Eishockey-Meister der Frauen heisst HC Lugano Ladies. Die Tessinerinnen entschieden die Finalserie gegen die ZSC Lions mit 3:1 Siegen für sich.

Zur Meisterschützin avancierte Michelle Karvinen. Die Dänin schoss in der 52. Minute von Spiel 4 den einzigen Treffer zum 1:0-Heimsieg Luganos. (ram)

Bild

bild: youtube

Langenthal im Halbfinal

Der SC Langenthal hat die Viertelfinal-Serie in den Playoffs der Swiss League gegen den HC Thurgau für sich entschieden. Die Oberaargauer feierten im sechsten Spiel einen 3:1-Auswärtssieg, womit sie die Serie mit 4:2 Siegen für sich entschieden. In den Halbfinals bekommt es Langenthal mit Ajoie zu tun. Den anderen Finalisten ermittelt der Qualifikationssieger Kloten im Duell mit Olten.

Thurgau - Langenthal 1:3 (0:1, 1:0, 0:2)
SR Massy/Hürlimann, Huguet/Wermeille. - Tore: 9. Dähler (Himelfarb, Büsser) 0:1. 33. Spannring (Fritsche) 1:1. 53. Kämpf (Müller, Kummer) 1:2. 60. (59:19) Kummer 1:3 (ins leere Tor). - Strafen: je 2 Minuten. (ram/sda)

Dupasquier so gut wie nie – Lüthi einmal mehr enttäuschend

Der Freiburger Jason Dupasquier (Bild) zeigt in der Moto3 beim Saisonauftakt einen starken Auftritt. Der 19-jährige KTM-Fahrer belegt beim GP von Katar den 10. Platz und holt damit erstmals in seiner Karriere WM-Punkte. Dupasqier bestätigte beim Start in seine zweite WM-Saison die guten Eindrücke aus den Trainings. Den Sieg holte sich der Spanier Jaime Masia.

In der Moto2-Kategorie setzte es für Tom Lüthi eine Enttäuschung ab. Der Altmeister kam beim Sieg des Briten Sam Lowes nicht über Rang 15 hinaus. In der Königsklasse MotoGP siegte Maverick Viñales vor Johann Zarco und Francesco Bagnaia. (ram/sda)

Moto3-Fahrer Jason Dupasquier bei einer Trainingsfahrt anlaesslich des Moto Grand Prix von Katar 2021 auf dem Losail International Circuit in Losail, Katar, am Samstag, 20. Maerz 2021. (KEYSTONE/Karl Fritz Glaenzel)

Bild: keystone

Murisier zum sechsten Mal Meister

Justin Murisier hat sich an den Schweizer Meisterschaften in St-Luc seinen sechsten nationalen Titel gesichert. Der Walliser gewann im Riesenslalom zwei respektive 13 Hundertstel vor den Bündnern Daniele Sette und Livio Simonet.

Marco Odermatt, Loïc Meillard und Gino Caviezel waren nicht am Start. Am Montag werden die Schweizer Meisterschaften im Val d'Anniviers mit dem Riesenslalom der Frauen abgeschlossen. (ram/sda)

Switzerland's Justin Murisier greets with a special face mask after the men's giant slalom race at the FIS Alpine Skiing World Cup in Adelboden, Switzerland, Saturday, January 9, 2021. (KEYSTONE/Peter Schneider)

Bild: keystone

Stricker gewinnt Challenger-Turnier in Lugano

Bei seinem erst zweiten Turnier auf Challenger-Stufe holte der 18-jährige Schweizer Dominic Stricker gleich seinen ersten Titel als Tennisprofi. Der letztjährige Juniorensieger des French Open setzte sich beim Hallenturnier in Lugano im Final 6:4, 6:2 gegen den Ukrainer Witali Satschko (ATP 389) durch. «Dies ist wahrscheinlich mein grösster Erfolg», freute sich Stricker. «Das bedeutet mir sehr viel.»

Die einzigen Schweizer, die beim ersten Turniersieg auf der zweithöchsten Stufe der ATP noch jünger waren, sind Roger Federer und Stan Wawrinka. In der Weltrangliste wird der Berner von Position 874 rund 450 Plätze nach oben klettern. (ram/sda)

Dominic Stricker in Aktion waehrend des Qualifiakationsspiels der Herren Dominic Stricker gegen Jerome Kym am Tennis Securitas Pro Cup, am Freitag, 24. Juli 2020, in der Swiss Tennis Arena in Biel. (KEYSTONE/Anthony Anex)

Bild: keystone

Van Aert gewinnt Gent–Wevelgem

Der Belgier Wout van Aert hat die 83. Ausgabe des Halbklassikers Gent–Wevelgem über 247 Kilometer durch Flandern gewonnen. Der Favorit war im Sprint einer siebenköpfigen Gruppe überlegen.

Zur Gruppe gehörte mit Stefan Küng auch der Schweizer Meister. Der Ostschweizer zeigte ein aktives Rennen und lancierte den Endspurt rund 300 Meter vor dem Ziel. Er blieb gegen hochkarätige Sprint-Konkurrenz aber chancenlos. Küng belegte Rang 6, die Ränge 2 und 3 gingen an die Italiener Giacomo Nizzolo und Matteo Trentin. (ram)

Reichenbach und Hirschi mit guten Platzierungen

In der 7. und letzten Etappe der Katalonien-Rundfahrt fahren Sébastien Reichenbach als Vierter und Marc Hirschi als Siebter Spitzenplätze heraus. Im 133 Kilometer langen und vom Belgier Thomas De Gendt gewonnenen letzten Teilstück mit Start und Ziel in Barcelona behielt Leader Adam Yates (Bild) die Kontrolle jederzeit. (ram/sda)

epa09101428 British rider Adam Yates of Ineos Grnadiers team celebrates on the podium retaining the overall leader's jersey after the sixth stage of La Volta a Catalunya cycling race over 193.8 km from Tarragona to Mataro, Catalonia, Spain, 27 March 2021.  EPA/TONI ALBIR

Bild: keystone

Bencic wird in Miami nicht glücklich

Belinda Bencic (WTA 12) verpasst beim Masters-1000-Turnier in Miami den Einzug in die Achtelfinals. Die 24-jährige Ostschweizerin verliert gegen die um acht Positionen schlechter klassierte Tschechin Marketa Vondrousova 6:4, 4:6, 4:6.

Das Masters-1000-Turnier von Miami bringt Bencic kein Glück. Obwohl sie zum Beispiel in Toronto oder Dubai auch schon grosse Hartplatz-Titel gewonnen hat, erreichte sie in Südflorida erst einmal, vor sechs Jahren, die Achtelfinals. (ram/sda)

epa09102384 Belinda Bencic of Switzerland in action against Marketa Vondrousova of Czech Republic during their Women's singles match at the Miami Open tennis tournament in Miami Gardens, Florida, USA, 27 March 2021.  EPA/RHONA WISE

Bild: keystone

Folge watson Sport auf Facebook
Die neusten Resultate, die witzigsten Memes, die spannendsten Hintergrundstorys! Ob Fussball, Eishockey, Tennis, Ski oder andere Sportarten – alles ist dabei.

Schenk uns deinen Like!
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

60 Sportfotos, die unter die Haut gehen

1 / 62
60 Sportfotos, die unter die Haut gehen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So würden sich deine Fussball-Stars in der Badi verhalten

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter