DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dschihadisten vertreiben Bürgerwehr

Tote bei Anschlägen im Irak



Dschihadisten versuchen im Irak, weitere Gebiete unter ihre Kontrolle zu bringen. Am Mittwoch vertrieben Angehörige der sunnitischen Gruppe Islamischer Staat im Irak und in der Levante (ISIL) Kämpfer einer Bürgerwehr von einer Strassensperre in der Provinz Dijala nördlich von Bagdad. Sie riefen Parolen gegen Angehörige der schiitischen Bevölkerungsmehrheit.

Wie die Website "Schafak News" weiter berichtete, starben zahlreiche Menschen, als andernorts in Dijala eine Bombe während einer Trauerfeier für einen Schuldirektor explodierte. In der Hauptstadt Bagdad starben mehrere Menschen durch Autobomben. Parlamentspräsident Osama al-Nudschaifi appellierte an die Iraker, den Konflikt zwischen Sunniten und Schiiten nicht weiter anzuheizen. (sda dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter