Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Peru: Kuczynski gewinnt Stichwahl gegen Keiko Fujimori in Peru



Der neoliberale Wirtschaftsexperte Pedro Pablo Kuczynski ist in Peru zum Nachfolger des Staatschefs Ollanta Humala gewählt worden. Der 77-Jährige gewann mit 50.1 Prozent der Stimmen ein Kopf-an-Kopf-Rennen in der Stichwahl gegen die Rechtspopulistin Keiko Fujimori.

Die 41-Jährige kam auf 49.9 Prozent. Das teilte die Wahlbehörde am Donnerstag mit. Der Vorsprung Kuczynskis belief sich nach dem vorläufigen Endergebnis auf 41'000 Stimmen - bei über 18 Millionen Wählern, die an der Stichwahl vom Sonntag teilgenommen hatten. Es ist das engste Wahlergebnis der Geschichte Perus.

Die Tochter des inhaftierten Ex-Präsidenten Alberto Fujimori hatte die erste Wahlrunde im April mit 40 Prozent der Stimmen gewonnen. Kukzynski kam damals auf 21 Prozent. Für die Stichwahl bekam er die kritische Unterstützung der Linken, die mit 18 Prozent auf Platz drei gekommen war.

Die Beteiligung der knapp 23 Millionen Wahlberechtigten lag bei 80 Prozent. Die Amtsübernahme für die Periode 2016-2021 ist für den 28. Juli angesetzt. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter