Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Gruselstreifen «Get Out» gewinnt wichtige Indie-Preise in Hollywood



Einen Tag vor der Oscar-Gala hat der sozialkritische Gruselstreifen «Get Out» bei der Verleihung der Independent Spirit Awards die wichtigsten Preise gewonnen. Die Indie-Preise zeichnen Produktionen aus, die nicht mehr als 20 Millionen Dollar gekostet haben.

Als Produzent und Regisseur holte der Afroamerikaner Jordan Peele am Samstag die Trophäen für den besten Film und die beste Regie. Bei den Oscars hat «Get Out» vier Gewinnchancen, auch für das beste Drehbuch und Hauptdarsteller Daniel Kaluuya.

Oscar-Anwärterin Frances McDormand («Three Billboards Outside Ebbing, Missouri») setzte sich als beste Hauptdarstellerin unter anderem gegen Margot Robbie («I, Tonya») und Saoirse Ronan («Lady Bird») durch. Der auch für einen Oscar nominierte Hauptdarsteller Timothée Chalamet («Call Me By Your Name») schlug Mitbewerber wie Daniel Kaluuya («Get Out») und James Franco («The Disaster Artist»).

Die Spirit Awards werden traditionell am Vortag der Oscars in einem Festzelt am Strand von Santa Monica verliehen. In den vergangenen vier Jahr holten die Siegerfilme «12 Years a Slave», «Birdman», «Spotlight» und «Moonlight» jeweils auch den Oscar als bester Film. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter