Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Basler Schimpansin Fifi erstmals Mutter



Im Zoo Basel ist die Schimpansin Fifi zum ersten Mal Mutter geworden: Anfang Februar brachte die 24-Jährige ein Baby zur Welt.

Ozouri heisst das männliche Jungtier, das nun seine ersten drei Lebensmonate am Körper seiner Mutter verbringen wird. Wer der Vater ist, weiss man noch nicht. Der Zoo Basel geht jedoch davon aus, dass es Kume ist, der im September 2013 zusammen mit den inzwischen 24 Jahre alten Weibchen Kitoko und Fifi nach Basel gebracht worden war.

Auf die Welt gekommen ist Ozouri am 2. Februar. Als die Tierpfleger ihre Arbeit aufnahmen, war das Baby laut dem Zolli schon da. Fifi sei ihrem ersten Kind eine fürsorgliche Mutter. Eng halte sie ihr Junges am Körper, und der hungrige Kleine trinke mit gutem Appetit.

Bereits haben Mutter und Kind die ersten Ausflüge auf die Aussenanlage unternommen. Gemäss der Mitteilung zeigt die Schimpansengruppe freundliches Interesse am Neugeborenen. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter