DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vermisst: Bislang keine Spur von der vierköpfigen Familie im Kanton Solothurn



Im Fall der seit Samstagabend vermissten vierköpfigen Familie hat die Solothurner Kantonspolizei bislang keine Spur. Erste Hinweise aus der Bevölkerung würden ausgewertet, hiess es bei der Kantonspolizei am Montag auf Anfrage.

Die Polizei spricht weiterhin von einem Vermisstenfall und nicht von einer Entführung. Der im Kanton Aargau wohnhafte 46-jährige Vater hatte die 2-jährige und die 6-jährige Tochter am Samstagabend nicht in eine sozial- und heilpädagogische Wohngruppe im Trimbach bei Olten SO zurückgebracht.

Seither werden der Vater und die beiden Kinder sowie die 29-jährige Mutter vermisst. Der Vater hatte gemäss Polizeiangaben die beiden Mädchen am Samstagmorgen abholen dürfen. Die Eltern sind mit einem Obhutsentzug für die Kinder belegt.

Die Polizei vermutet weiter, dass sich die Familie ins Ausland abgesetzt haben könnte. Die Familie sei möglicherweise mit einem weissen Wohnwagen unterwegs. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter