Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Swiss biathlon athletes Selina Gasparin, right, and her sister Elisa Gasparin throw pillows on each other in their apartment during a press visit of the Endurance Cluster Olympic Village at the XXII Winter Olympics 2014 Sochi in Krasnaya Polyana, Russia, on Thursday, February 6 2014. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)

Selina Gasparin (r., hier bei der Kissenschlacht mit ihrer Schwester Elisa) holt gemäss Thurnheers Vorhersage heute Gold.

Wie Gold-Simi 2002?

Warum Selina Gasparin der sicherste Gold-Tipp ist 

Wenn es eine Olympische Logik gibt, gewinnt Selina Gasparin heute Biathlon-Gold. Wegen SRF-Lückenbüsser Beni Thurnheer. 



Schauplatz Biathlon-Medienzentrum. Was in aller Welt macht Beni Thurnheer hier? Er kommentiert doch nach der Eröffnungsfeier «nur» noch Curling. Beni Thurnheer sagt, er sei bloss als Lückenbüsser gekommen. «Das ist der Grund, warum Selina Gasparin heute gewinnt.» 

Der TV-Kultreporter begründet auch gleich seine Prognose. «2002 in Salt Lake City waren alle unsere Leute im Einsatz: Herren-Abfahrt und einige der neuen Sportarten und sonst noch irgendetwas. Ich hatte meinen freien Tag und unser Einsatzleiter fragte mich, ob es mir nicht möglich wäre, trotzdem den Livekommentator zum Skispringen zu begleiten. Um allenfalls ein Interview zu machen. Einfach zur Sicherheit. Es gebe da einen, Ammann oder so. Der werde zwar kaum gewinnen, aber man wisse ja nie und ich soll einfach hinfahren und mich für einen Interview-Einsatz bereithalten.»
Wie wir heute wissen, hat Simon Ammann Gold geholt und Beni Thurnheer hatte einen Interview-Grosseinsatz. 

Olympische Winterspiele Salt Lake City, Skispringen in Park City von der Normalschanze im Utah Olympic Park am Sonntag , 10. Februar 2002: Der Schweizer Olympiasieger im Skispringen von der Normalschanze, Simon Ammann, liegt im Schnee und wird von seinen Mannschaftskameraden Sylvain Freiholz, vorne, und Andreas Kuettel, hinten, gefeiert. Ammann gewann Gold. (KEYSTONE/EPA PHOTO/DPA/Kay Nietfeld)

Völlig überraschend holte Simon Ammann (unten) 2002 Olympiagold. Beni Thurnheer musste ihn damals mit einem ausgelehnten Mikrofon interviewen. Bild: EPA DPA

Karl Marx widerspricht der kühnen Theorie

Selina Gasparin, of Switzerland, competes during a women's Biathlon 7.5 kilometer sprint race in Anterselva, Italy, Thursday, Jan. 16, 2014. (AP Photo/Felice Calabro')

Gelingt Selina Gasparin der gleiche Coup wie 2002 Simon Ammann? Bild: AP/AP

Beni Thurnheer sagt, nun sei die Situation exakt genau gleich wie vor zwölf Jahren in Salt Lake City. Heute sei eigentlich sein freier Tag. Aber der Einsatzleiter habe ihn gefragt, ob er denn nicht trotzdem sicherheitshalber den Livekommentator zum Biathlon begleiten könne um allenfalls ein Interview zu machen. Alle Leute seien im Einsatz. Herrenabfahrt, einige der neuen Sportarten und sonst noch irgendwas. Es gebe da eine, Selina Gasparin oder so. Die werde zwar kaum gewinnen, aber man wisse ja nie und er solle einfach hinfahren und sich für einen Interview-Einsatz bereithalten. «Es ist wirklich alles genau so wie damals 2002 in Salt Lake City. Alles spricht für einen Olympiasieg von Selina Gasparin …»

Dieser hoffnungsfrohen Prognose widerspricht eigentlich nur eine Weisheit von Karl Marx, einem einflussreichen Theoretiker des Kommunismus. Er sagte einst sinngemäss, die Geschichte wiederhole sich nie – und wenn, dann bloss als Farce. 

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter