DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Funktionär prangert Missstände an auf faz.net

Krieg unter Griechenlands Fussball-Oligarchen

27.11.2014, 10:2802.12.2014, 07:38
Mann der deutlichen Worte: Dimitris Melissanidis prangert Missstände an.
Mann der deutlichen Worte: Dimitris Melissanidis prangert Missstände an.Bild: EPA

Seit vorigem Sommer ist Dimitris Melissanidis Vorsitzender des elfmaligen griechischen Fussballmeisters AEK Athen. Der Traditionsklub spielt nur noch in der zweiten Liga. Der Hauptgrund dafür ist Korruption, meint der millionenschwere Melissanidis. Die schweren Vorwürfe sind vor allem an Evangelos Marinakis gerichtet, der - wie Melissanidis - einer der reichsten Griechen und seit dem Sommer 2010 omnipotenter Haupteigner von Griechenlands Rekordmeister und Champions-League-Teilnehmer Olympiakos Piräus ist. Der Serienmeister wehrt sich gegen die Vorwürfe und hat Strafanzeige wegen Verleumdung eingereicht. (syl)

>> Weiterlesen auf faz.net

Dein Vorschlag
Du hast einen Artikel gelesen, der dich beeindruckt hat? Oder eine Infografik gesehen, die dir die Augen geöffnet hat? Teile deine Begeisterung mit der watson-Community! Schicke eine Mail mit dem Link an cvd@watson.ch. Besten Dank!
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!