Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zwei Schweizerinnen lesen heute in Klagenfurt um den Bachmannpreis



Zwei der drei Schweizer Bewerberinnen um den Bachmannpreis müssen am heutigen ersten Lesetag in die Hosen: Martina Clavadetscher um 11 und Anna Stern um 13.30. Morgen Freitag eröffnet die für die Schweiz startende Deutsche Corinna T. Sievers um 10 den zweiten Lesetag.

Raphaela Edelbauer, die einzige Österreicherin im Starterfeld, eröffnet am heutigen Donnerstag um 10 Uhr Vormittag das Wettlesen um den 42. Bachmann-Preis in Klagenfurt. Das ergab am Mittwochabend die Auslosung der Lesereihenfolge, die im Rahmen der Eröffnung der 42. Tage der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt vorgenommen wurde.

Am ersten Lesetag folgen die Schweizerin Martina Clavadetscher (11 Uhr), der in Berlin lebende Hamburger Stephan Lohse (12 Uhr), die Schweizerin Anna Stern (13.30 Uhr) sowie der Deutsche Joshua Gross (14.30 Uhr).

Am Freitag eröffnet die in Herrliberg lebende deutsche Ärztin und Autorin Corinna T. Sievers um 10 Uhr, gefolgt von der Berlinerin Ally Klein um 11 Uhr und der in Österreich lebenden Ukrainerin Tanja Maljartschuk um 12 Uhr. Der Deutsche Bov Bjerg startet um 13.30 Uhr in die Nachmittags-Session, die um 14.30 Uhr sein Landsmann Anselm Neft abschliesst.

Am Samstag komplettieren schliesslich der Deutsche Jakob Nolte (10 Uhr), sein Landsmann Stephan Groetzner (11 Uhr) und die in Solingen geborene und von den Veranstaltern als Türkin geführte Autorin Özlem Özgül Dündar (12.30 Uhr) das Feld der 14 Lesenden, das vom Deutschen Lennardt Loss um 13.30 Uhr abgeschlossen wird.

Die Lesungen und anschliessenden Jury-Diskussionen werden live von 3sat übertragen und sind auch auf www.bachmannpreis.at abrufbar. (sda/apa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen