Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Junge Mutter stirbt im Wallis nach Rettung ihres Sohnes



Tragischer Unfall beim Weiher «Etang-Long» in Crans-Montana Anfang Juli: Ein dreijähriger Knabe fällt ins Wasser, seine Mutter rettet ihn. Die Nichtschwimmerin stürzt dabei ins Wasser und verstirbt später im Spital.

Der Knabe fiel am 3. Juli aus bislang unbekannten Gründen bei einem Spaziergang ins Wasser, wie die Kantonspolizei Wallis am Mittwoch mitteilte. Der 33-jährige Mutter gelang es zwar, ihren Sohn aus dem Wasser zu ziehen, allerdings fiel sie selbst in den Weiher.

Die Frau aus der Elfenbeinküste, die nicht schwimmen konnte, wurde von Drittpersonen aus dem Weiher gerettet. Ein Helikopter der Air-Zermatt flog die in der Region Crans-Montana wohnhafte Frau ins Spital von Sitten.

Wegen ihrer schweren Verletzungen wurde sie am 6. Juli ins Universitätsspital Lausanne (CHUV) überführt. Dort erlag sie ihren Verletzungen am Dienstagabend. Der dreijährige Knabe blieb beim tragischen Unfall unverletzt. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter