Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Keine Gnade: Oppositionsführer in Venezuela bleibt in Haft



Unmittelbar nach dem Appell von US-Präsident Donald Trump zur Freilassung von Oppositionsführer Leopoldo López hat Venezuelas Oberster Gerichtshof dessen lange Haftstrafe bestätigt.

Das Gericht urteilte am Donnerstag in Caracas, dass der seit genau drei Jahren inhaftierte López eine Strafe von insgesamt 13 Jahren, neun Monaten und sieben Tagen zu verbüssen habe. Ihm wird eine angebliche Anstachelung zur Gewalt bei regierungskritischen Protesten vorgeworfen, die mehrere Monate andauerten und 43 Tote forderten.

Die Verurteilung stiess auf grossen internationalen Protest, die Opposition sieht ihn als politischen Gefangenen. Am Mittwoch hatte US-Präsident Donald Trump demonstrativ in Washington die Ehefrau von López, Lilian Tintori, getroffen. Zu einem Bild des Treffens schrieb der 70-Jährige bei Twitter: «Venezuela sollte Leopoldo López, einen politischen Gefangenen (...) erlauben, sofort das Gefängnis zu verlassen.»

Seit 1999 regieren die Sozialisten, zuletzt mit immer autoritäreren Zügen, die Opposition versucht bisher vergeblich, ein Referendum zur Abwahl von Präsident Nicolás Maduro durchzusetzen. Trotz der grössten Ölreserven der Welt ist das Land in eine der schlimmsten Versorgungskrisen seiner Geschichte geraten. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter