Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

5-Sterne-Bewegung meldet Einigung mit Lega auf neue Regierung



In Italien haben sich die 5-Sterne-Bewegung (M5S) und die Lega erneut auf eine Regierung geeinigt. Dies teilten die zwei Parteien am frühen Donnerstagabend mit.

Alle Bedingungen für eine M5S-Lega-Regierung seien gegeben, teilten M5S-Chef Luigi di Maio und Lega-Chef Matteo Salvini in einer gemeinsamen Erklärung bekannt. Diese wurde von der 5-Sterne-Bewegung verbreitet.

Die Gespräche zwischen den europakritischen Parteien waren am Donnerstag wieder aufgenommen worden, nachdem die Regierungsbildung am Sonntag geplatzt war. Den Berichten zufolge haben sich die Parteichefs Di Maio und Salvini auf einen neuen Kandidaten für das Finanz- und Wirtschaftsministerium geeinigt.

Ein Kabinett mit dem vormalige Kandidaten für dieses Ministerium, dem Euro- und Deutschland-Kritiker Paolo Savona, war von Staatspräsident Sergio Mattarella am Sonntagabend abgelehnt worden.

Möglicherweise könnten die zwei Parteien nun den Wirtschaftsprofessor Giovanni Tria vorschlagen, der an der Universität Tor Vergata in Rom lehrt, spekulierten Medien in Italien. Savona könnte der italienischen Nachrichtenagentur Ansa zufolge nun eine Zuständigkeit für Europäische Angelegenheiten bekommen. (sda/reu/afp/apa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter