Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
President Donald Trump pumps his fist as he boards Air Force One at Dallas Love Field, Thursday, June 11, 2020, in Dallas.(AP Photo/Alex Brandon)
Donald Trump

US-Präsident Donald Trump ballt die Faust beim Einstieg in die Air Force One, 11. Juni 2020. Bild: keystone

Trump würde Wahlniederlage akzeptieren



US-Präsident Donald Trump würde eine Niederlage bei der Präsidentschaftswahl im November eigenen Worten zufolge akzeptieren. «Wenn ich nicht gewinne, gewinne ich nicht. Ich meine, wissen sie, mache weiter und tue andere Dinge. Ich denke, es wäre eine sehr traurige Sache für unser Land», sagte Trump in einem am Freitag ausgestrahlten Interview mit dem TV-Sender Fox News.

«Wenn ich nicht gewinne, gewinne ich nicht.»

Donald Trump

Der designierte Präsidentschaftskandidat der Demokraten, Joe Biden, hatte zuletzt in einem Interview gesagt, dass er schon daran gedacht habe, dass Trump sich weigern könnte, das Weisse Haus im Fall einer Niederlage zu verlassen; er glaube nicht an ein faires Verhalten von Präsident Donald Trump bei der Wahl im November.

«Dieser Präsident wird versuchen, die Wahl zu stehlen», sagte der Ex-Vizepräsident am Mittwochabend in der «Daily Show» des Senders Comedy Central. «Das ist ein Kerl, der sagt, dass alle Briefwahl-Stimmzettel falsch sind.»

«Dieser Präsident wird versuchen, die Wahl zu stehlen.»

Joe Biden

Auf die Frage, ob er in Betracht gezogen habe, dass Trump sich weigern könnte, das Weisse Haus im Fall einer Niederlage zu verlassen, antwortete Biden: «Ja, das habe ich.» Er fügte hinzu, er sei «absolut überzeugt» davon, dass das Militär Trump dann hinaus eskortieren würde.

Trump wiederum sagte in dem Interview, dass Biden «nicht ganz da sei» und dass dies jeder wisse. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Aus für die Südstaaten-Flagge

Was struktureller Rassismus ist und warum es ihn auch in der Schweiz gibt

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

59
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
59Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Victor Paulsen 13.06.2020 11:28
    Highlight Highlight Das war wahrscheinlich seine 20000 Lüge/Falschaussage
  • Back in Time 13.06.2020 11:13
    Highlight Highlight Ich lese die Worte. Allein mir fehlt der Glaube.

    Aka mag ja sein, dass er jetzt so etwas sagt. Falls es dann aber tatsächlich eintreten sollte, könnte er völlig anders reagieren. Weil er ja schon immer innerhalb von Sekundenbruchteilen seine Meinung um 180° drehen konnte. Und weil er im Moment, wo es passiert, wahrscheinlich unwillkürlich in den Karenmode schalten würde, wo er so eine 'unfaire Sache' nicht akzeptieren kann. Er reagiert ja schon extrem empfindlich auf eine Umfrage, die nicht das von ihm gewünschte Resultat zeigt...
  • Quo Vadis 13.06.2020 10:32
    Highlight Highlight Weiss man genaueres zur Finanzierung der Schulen die er nennt? Hat Trump wirklich mehr für Schwarze gemacht? Oder stimmt das alles nicht?
  • Exilglarner 13.06.2020 09:47
    Highlight Highlight wenn man ihn nicht so gut kennen würde, könnte man glauben, dass in ihm doch noch so etwas wie verstand und vernunft schlummert...🤪
  • Han Yolo 13.06.2020 09:36
    Highlight Highlight Das erinnert mich stark an einen gewissen Herrn, der nach dem Münchner Abkommen gefunden hat, seine Gebietsansprüche seien befriedigt....
  • walsi 13.06.2020 07:41
    Highlight Highlight Die gleiche Diskussion hatten wir schon vor seiner Wahl. Die Demokraten waren der Meinung, dass Trump bei einer Niederlage rechtliche Schritte einleiten würde. Es stellte sich dann heraus, dass es die Demokraten waren die ihre Niederlage nicht akzeptieren konnten. Was uns Russiagate und drei Jahre Gehässigkeiten einbrachten. Russiagate hat sich in Luft aufgelöst.
    • Matti_St 13.06.2020 07:52
      Highlight Highlight Nicht ganz in Luft aufgelöst. Sein Kumpel, der Justizminister hat das in Luft ausgelöst.

      Schlussendlich haben 3 Millionen Amerikaner weniger Trump gewählt. Geschuldet am Amerikanischen Wahlsystem sitzt Trump im Weissen Haus. Klar kommen da Klagen.
    • Pafeld 13.06.2020 08:53
      Highlight Highlight Russiagate wird in ein paar Jahren, wenn Trump endlich Schnee von Gestern ist, auch bei den Republikanern als das in die Geschichtemeingehen, was es ist: Die Vertuschung des Hochverrates eines Präsidentschaftskandidaten sowie die darauf folgende Bankrotterklärung der amerikanischen, parlamentarischen Demokratie durch eine reaktionäre Partei, die offen die eigenen Interessen über den Rechtsstaat gestellt hat.
    • Lioness 13.06.2020 08:54
      Highlight Highlight Trump leitete eine Untersuchung wegen Wahlfälschung ein, obwohl er gewann. Was wird wohl passieren, wenn er verliert?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Victor Paulsen 13.06.2020 07:20
    Highlight Highlight Und ich dachte, dass könnte mal ein Interview werden, indem Trump niemand beleidigt, doch das hat er im letzten abschnitt ordentlich nachgeholt
  • rodolofo 13.06.2020 07:13
    Highlight Highlight Das sagt er.
    Aber meistens lügt er...
    • Back in Time 13.06.2020 11:10
      Highlight Highlight Meistens? Wann hat er schon mal nicht gelogen?
    • rodolofo 13.06.2020 13:21
      Highlight Highlight @ Back in Time
      Trump getraut sich da schon Einiges...
      Nichts gegen Ehrlichkeit und erst recht nichts gegen die angenehmen und erfreulichen Seiten von Ehrlichkeit!
      Aber die (gespielte) Echtheit des Angebers Trump ist zum korzen.
  • DruggaMate 13.06.2020 07:04
    Highlight Highlight Man sollte der Frage, so wie sie Trevor Noah formuliert, mehr Raum geben, die worauf Biden sein Statement abgab. Er leitet die Frage sinngemäß wie folgt ein: Ich weiss das ist eine verrückte Frage für einen Amerikanischen Politiker - vielleicht einfacher für Politiker aus anderen Ländern. Danach fragt er schlicht ob sich Biden schon mal Gedanken über den Fall gemacht hätte, dass Trump eine anfällig Niederlage nicht akzeptiert. Faulkner stellt die Frage an Trump derweil so, als hätte Biden gesagt, Trump müsste bei einer Niederlage vom Militär aus dem WH eskortiert werden...
    Play Icon
  • Töfflifahrer 13.06.2020 06:40
    Highlight Highlight Da Trump ja nie lügt und für seine Wahrheit und Faktentreue bekannt ist, glaub ich ihm jedes Wort.
    /Ironie Off
  • Darkside 13.06.2020 00:53
    Highlight Highlight Ich habe da meine Zweifel. Er wird dann wohl einfach behaupten, dass er nicht verloren hat.
  • In vino veritas 13.06.2020 00:34
    Highlight Highlight Na das überrascht doch. Doch ob er sich auch daran halten würde? Schliesslich versucht er die Briefwahl (während einer Pandemie sinnvoll) schon jetzt als korumpiert und betrügerisch zu bezeichnen. Schliesslich braucht man im Fall einer Niederlage Argumente um die Wahl nicht anerkennen zu können. Da kommt es natürlich gelegen, wenn er es schon immer gesagt hat...
  • baBIELon 13.06.2020 00:06
    Highlight Highlight Wenn es einen offensichtlichen chronischen Lügner auf dieser Welt gibt, dann ist es Trump... Ich befürchte die Wahlen im November läuten ein neues schreckliches Zeitalter in den USA ein!
  • petrolleis 12.06.2020 23:41
    Highlight Highlight Man nehme Trumps Aussage, drehe und wende diese um 180°. E voilà, die Wahrheit...
  • bullygoal45 12.06.2020 23:34
    Highlight Highlight So dann geh ich mal auf Blitzefang:

    „Ich werde das weise Haus bei einer Niederlage verlassen.“

    ER LÜGT IMMER, ICH GLAUBE IHM KEIN WORT MEHR!!!

    „Bei einer Niederlage werde ich mich weigern zu gehen.“

    ER WILL BLEIBEN, ES IST VERRÜCKT!!!

    Egal was Trump dazu sagen würde, bei den Standartkommentaren kommt immer das selbe - ihr Schlitzohren!

    Ja Trump ist ein Pflock. Ja Trump ist ein Lügner. Ja Trump hat kein Anstand.

    Doch für so lame „Anti-Trump“ Comments gibt von mir weder Herz noch Blitz...🥱
    • kann(nid)verstaan 13.06.2020 09:35
      Highlight Highlight Sie haben noch nicht ganz verstanden, wie Trump tickt: er spielt, besser zockt. Immer zwischendurch mal etwas weniges Wahres. Erst so sät man richtige Verunsicherung, zumindest bei denen, die sich nicht trauen, das zu sehen (warum auch immer), was klar sichtbar ist.
    • Gowynda 13.06.2020 09:46
      Highlight Highlight Du hast ihn grad selber Pflock, Lügner und Anstandslos genannt.🤔
    • bullygoal45 13.06.2020 13:02
      Highlight Highlight @Freund des Siddartha:

      Ja das ist er meiner Meinung auch. Doch bei jedem Trump Artikel frässen alle wie Geier auf diese Aussagen als wären sie die einzigen, die gemerkt haben was Sache ist.

      WIR WISSEN ES LANGSAM. 😉 Vielleicht geht er freiwillig, vielleicht auch nicht - who cares. Hauptsache er geht.

      (Der Seitenhieb am Ende gegen Trump war nur um sicherzustellen, dass nicht einige denken ich fände irgendwas gut an ihm)
  • äti 12.06.2020 23:32
    Highlight Highlight Entweder hat er und seine Entourage genug gezockt oder er lügt wie gehabt oder er realisiert, dass der von ihm gebaute Mist schwer zu reparieren ist.
    • sowhat 13.06.2020 09:14
      Highlight Highlight Er realisiert gar nichts. (Das würde Selbstreflexion voraussetzen), er qautscht einfach was ihm grad einfällt.
  • Pana 12.06.2020 23:29
    Highlight Highlight Sagt der Mann, der rechtliche Schritte gegen eine Umfrage einleiten will..
    • Pafeld 13.06.2020 00:10
      Highlight Highlight Irgend ein Berater wird ihm gesteckt haben, dass es auch Republikaner gibt, die grossen Wert auf die Achtung demokratischer Prinzipen legen. Und diese in Versuchung kommen können, Biden zu wählen, wenn ihnen der ehemalige Präsident Bush sagt, dass dies besser sei.
    • Froggr 13.06.2020 09:39
      Highlight Highlight Naja, mit Umfragen ist das so eine Sache. Ich weiss nich als CNN eine 99% Quote für Hillary prophezeite😂
    • petrolleis 13.06.2020 14:40
      Highlight Highlight @froggr
      Und trotzdem kann man dagegen nicht rechtlich vorgehen...
      Gegen seine Lügen wohl eher...
  • Amadeus 12.06.2020 23:18
    Highlight Highlight Würde er nicht. Als Narzisst hält er sich für grandios und unfehlbar. Misserfolg ist nicht eingeplant. Bei einer Niederlage würde er alles dafür tun allen anderen die Schuld zu geben, nur nicht sich selbst.
  • Gawayn 12.06.2020 23:15
    Highlight Highlight Noch ist gar nichts gelaufen.
    Die Wahl noch nicht entschieden.

    Es wird womöglich nicht das Problem.
    Trumpel spielt nie fair. Das ist das Problem.
    Er wird ALLES in Gang setzen um seinen Kontrahenten schlecht da stehen zu laßen.

    Wird womöglich nicht so schwer sein
  • NicksName 12.06.2020 23:06
    Highlight Highlight Der Präsident einer Demokratie würde eine Niederlage bei der Wiederwahl akzeptieren? Sollen wir jetzt applaudieren?

    Wie tief ist dieses Land gesunken, dass das eine Meldung wert ist? Und mehr noch, dass man den Wahrheitsgehalt dieser Aussage unweigerlich anzweifelt?
  • Hyper80 12.06.2020 22:52
    Highlight Highlight Sollte er tatsächlich nicht wiedergewählt werden bin ich sicher, dass er mit einem ordentlichen Knall verschwinden wird. So oder so werden viele verlieren. Es wird dafür sorgen.
  • Erklärbart. 12.06.2020 22:49
    Highlight Highlight Als ob er eine andere Option hätte.
    Bei einer Abwahl hat er nichts mehr zu melden und kann somit, einfach gesagt, abgeführt werden. Wenn nötig in Handschellen.
    • Vernunft wo bisch 12.06.2020 23:05
      Highlight Highlight Wären da nicht seine ultra (rechten) verbündeten. Die auch an ihren jobs hängen
    • rodolofo 13.06.2020 07:17
      Highlight Highlight Das ist Wunschdenken.
      Die Justiz der USA wird nach den Ernennungen von Trump-treuenund fürstlich bezahlten "Laufburschen" von Milliardären und Konzernbossen noch über viele Jahre hinaus eine reaktionäre "Unrechts-Maschine" bleiben!
      Und von diesem Berg ist nicht mal das Gebähren einer Maus zu erwarten...
  • Paddiesli 12.06.2020 22:46
    Highlight Highlight Trump hat schon manche 180 Grad-Wendung hingelegt. Was er heute sagt, ist für ihn in Tagen inexistent.
    Und die Schafe blöken weiter "Määäh!"
    (Sorry, Schöfli, gell.)
  • TrustIssues 12.06.2020 22:42
    Highlight Highlight Zum Glück ist er bekannt dafür, immer die Wahrheit zu sagen! Ich vertraue dieser Aussage..

    \ironie off
    • Else Schrödingers Schwarzes Schlafschaf 13.06.2020 07:32
      Highlight Highlight Er versucht wie immer die Wähler zu manipulieren und aktuell versucht er den Schaden, den er in den letzten Wochen angerichtet hat ein wenig abzufedern. Ich gehe davon aus, dass er ausnahmsweise mal auf seine Berater hört. Er ist ein Narzisst wie er im Lehrbuch steht
  • Ueli der Knecht 12.06.2020 22:42
    Highlight Highlight «Wenn ich nicht gewinne, gewinne ich nicht»

    Dumm nur, dass sich Trump praktisch nie an Verträge, geschweige denn an sein Wort hält.
    • Joe "I beat the socialist" Biden 12.06.2020 23:26
      Highlight Highlight Mach ruhig eine Kopie dieser Antwort:

      Donald Trump wird am 20. Januar 2021 sein Amt ordnungsgemäss verlassen, sollte er die Wahlen verlieren - Medientheater hin oder her.
    • Pafeld 13.06.2020 00:04
      Highlight Highlight Das ist ein versteckter Konjunktiv. Wenn Trump seine Niederlage nicht akzeptiert, hat er auch nicht verloren.
    • Tropennütteler 13.06.2020 10:29
      Highlight Highlight Er wird aber sowieso gewinnen🙏
  • Makatitom 12.06.2020 22:41
    Highlight Highlight Wird er NICHT!