Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Patriarch und Milliardär David Rockefeller gestorben



Der letzte Enkel des legendären US-Unternehmers John Rockefeller ist im Alter von 101 Jahren gestorben. Der einflussreiche Banker und Philantrop David Rockefeller starb am Montag in Folge eines Herzstillstandes «friedlich im Schlaf».

Das teilte sein Sprecher Fraser Seitel mit. Seine letzten Atemzüge tat David Rockefeller demnach in seiner Residenz in Pocantico Hills, nördlich von New York. Rockefeller sei bis zuletzt aktiv gewesen, sagte Seitel. Die Rockefeller-Stiftung schreibt in einer Mitteilung, die Welt habe «einen grossen Mann und Wohltäter verloren, und wir einen guten Freund und eine Inspiration».

Der frühere US-Präsident George Bush teilte mit, die Nachricht habe ihn «zutiefst traurig» gemacht. «So viele kannten ihn als einen der spendabelsten Wohltäter - und hellsten Lichter - dessen Fürsorge und Engagement für eine Reihe von wichtigen Sachen unzählige Leben erreicht und verbessert hat», hiess es in der Mitteilung. «Barbara und ich werden unsere jährlichen Besuche bei ihm in Maine vermissen.»

Auch Michael Bloomberg, früherer Bürgermeister von Rockefellers Heimatstadt New York, trauerte um seinen «guten Freund». «Keine einzelne Person hat je über einen längeren Zeitraum mehr zum geschäftlichen und gesellschaftlichen Leben von New York beigetragen.»

Der letzte Enkel

Rockefeller war das letzte noch lebende Enkelkind des legendären Ölmagnaten John D. Rockefeller (1839-1937). Sein Vater war dessen einziger Sohn und Mutter Abby war eine Kunstmäzenin, die das Museum of Modern Art in New York mitgründete. Rockefellers Reichtum wurde vom «Forbes»-Magazin zuletzt auf rund 3.2 Milliarden Euro geschätzt.

David Rockefeller war am 12. Juni 1915 zur Welt gekommen, sein Grossvater John war der legendäre Gründer des Erdölunternehmens Standard Oil. Enkel David leitete bis 1980 fast 35 Jahre lang die Chase Manhattan Bank, die heute JP Morgan Chase heisst.

Rockefeller reiste viel und traf während seines langen Lebens mehr als 200 Staats- und Regierungschefs in fast hundert Ländern, wie es in seiner offiziellen Biografie heisst. Er machte aus seiner Bank eines der am besten im Ausland vernetzten US-Unternehmen. So war die Chase Manhattan Bank die erste US-Bank, die Niederlassungen in Russland und der Volksrepublik China eröffnete.

Ein Wohltäter

Wie die «New York Times» erinnerte, boten zwei US-Präsidenten, der Demokrat Jimmy Carter und der Republikaner Richard Nixon, Rockefeller den Posten als Finanzminister an. Beide Male lehnte er ab.

David Rockefeller war auch als Wohltäter aktiv. 1994 spendete er rund 25 Millionen Dollar an die Harvard-Universität, an der er selbst studiert hatte.

Zu seinem 90. Geburtstag sagte er dem Museum of Modern Art in New York (MoMa) fünf Millionen Dollar zu. Nach Informationen des Fachmagazins «Inside Philanthropy» sollen Harvard, das MoMa und die Rockefeller University nach seinem Tod jeweils rund hundert Millionen Dollar erben.

Mit seiner 1996 verstorbenen Frau Margaret hatte Rockefeller sechs Kinder und von ihnen zehn Enkelkinder. (sda/dpa/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

Verrückt, aber wahr – Stuckis Sieg, der keiner war

Link zum Artikel

So steht es um den Internet-Gebrauch von Jugendlichen

Link zum Artikel

1 Gramm Koks und 1 Million Euro Falschgeld – Verfahren gegen Luzi Stamm eingestellt

Link zum Artikel

«Er ist cholerisch, narzisstisch und hasst alle Menschen»

Link zum Artikel

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen