Indien

Ein Polizist patrouilliert in Vadodara, einer Stadt im Gliedstaat Gujarat (26. September). Bild: STRINGER/INDIA/REUTERS

Über 140 Festnahmen im Westen Indiens

Nach religiösen Ausschreitungen: Behörden blockieren Mobilfunknetz 

29.09.14, 14:48 29.09.14, 16:17

Nach Zusammenstössen zwischen Hindus und Muslimen hat die Polizei im westindischen Bundesstaat Gujarat nach Medienberichten rund 140 Menschen festgenommen. Auslöser der Gewalt soll ein Facebook-Eintrag gewesen sein, den einige Muslime als beleidigend empfunden hatten.

Vadodara: Sicherheitskräfte setzen Tränengas ein (25. September).  Bild: STRINGER/INDIA/REUTERS

Vadodara, Gliedstaat Gujarat. google maps

Die Behörden blockierten die Mobilfunknetze in der Stadt Vadodara, wo seit Donnerstag mehr als ein Dutzend Menschen bei Ausschreitungen verletzt wurden. Noch am Wochenende waren verschiedene Gruppen aufeinander losgegangen und hatten Fahrzeuge in Brand gesteckt, wie die Polizei am Montag dem Sender NDTV berichtete. 

Mehrere Fahrzeuge wurden im Zuge der Proteste in Brand gesteckt (25. September). Bild: STRINGER/INDIA/REUTERS

Die Blockade der Mobilfunknetze soll nach Behördenangaben bis Dienstag aufrechterhalten bleiben. 

Auf Twitter wird derweil der indische TV-Sender IBN mit Kritik eingedeckt. IBN hat es unterlassen, über die Ausschreitungen in Vadodara zu berichten.

twitter/hindustan times

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Was heute Bali ist, war früher Goa: Bilder vom Hippie-Trail der 70er

Viele junge Menschen mit langen Haaren reisten über zehn Jahre lang auf der selben Route von London bis Goa – auf dem sogenannten Hippie Trail.

Hipster hiessen früher Hippies. Früher, das war in den 60er- und 70er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Ihre Jutebeutel waren Reiserucksäcke mit 60-Liter-Volumen und ihr Craft Beer hiess Haschisch. Ihren Veganismus nannten sie Pazifismus und ihr Netzwerk kam in Form eines Restaurants daher: dem Pudding Shop in Istanbul.

Aber mehr dazu später. Graben wir uns zunächst zur Wurzel des Reisephänomens hinab und beginnen bei den Anfängen der ersten touristischen Überlandsreisen. 

Vor 60 Sommern …

Artikel lesen