International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Bären tot, Wölfe tot, Tiger tot: Kritik an (voreiliger?) Tötung von Tieren nach Überflutungen in Tiflis

15.06.15, 17:46 15.06.15, 18:32

Das traurige Schicksal der Zoo-Tiere in Tiflis

Heftige Regenfälle führten in der georgischen Hauptstadt Tiflis am Wochenende zu verheerenden Überschwemmungen: Ein Dutzend Menschen sind ums Leben gekommen, zwei Dutzend Menschen werden noch immer vermisst.

Alligator auf der Flucht: Eine Aufnahme aus dem Stadtzentrum der georgischen Millionenmetropole. YouTube/RuptlyTV

Besonders hart getroffen von den Fluten wurde der städtische Zoo. Rund 30 Tiere büxten aus, darunter Bären, Wölfe, Tiger und mindestens ein Krokodil.

Spezialeinheiten nahmen schon kurz nach dem Massenausbruch die Jagd nach den Tieren auf und erschossen mehrere von ihnen.

Kritik vom Zoo-Chef und Tierschützern

Am Vorgehen der Behörden regt sich nun Widerstand. Der Zoo-Chef wirft den Behörden vor, bei der Tötung einiger Tiere überreagiert zu haben.

Tierschützer teilen die Kritik. Man habe mitunter Tiere ohne Not erlegt.

Andere Video-Aufnahmen zeigen unter anderem einen (denselben?) Alligator im Strassenverkehr. YouTube/LGBT Georgia Tbilisi Unofficial

Die Behörden bestätigen: Keines der mindestens 12 menschlichen Opfer des Hochwasser-Dramas fiel einem der herumstreunenden Raubtiere zum Opfer. (tat/sda)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gelöschter Benutzer 15.06.2015 19:17
    Highlight Ich würde umgehend mein Sturmgewehr durchladen wenn aus dem Züri Zoo Tiger und Löwen ausbüxen würden. Die Konsequenzen wären mir egal, hauptsache meine Kinder & Frau sind sicher.
    4 16 Melden
  • Azrag 15.06.2015 18:01
    Highlight Vielleicht ist es ja ein Vorurteil, aber wenn ich so an gewisse Zoos im Osten denke, sind die Tiere vielleicht nun besser dran.
    15 3 Melden

USA kündigen neue Sanktionen gegen Russland an

Die amerikanische Uno-Botschafterin Nikki Haley hat nach den Luftangriffen in Syrien neue Wirtschaftssanktionen gegen Russland angekündigt. Finanzminister Steven Mnuchin werde die Strafmassnahmen am Montag bekanntgeben, sagte Haley am Sonntag in einem Interview des Senders CBS.

Die Sanktionen sollen sich demnach gegen Unternehmen richten, die Produkte herstellen, die in Verbindung mit dem syrischen Präsidenten Baschar al-Assad oder dem Einsatz von Chemiewaffen stehen.

Die USA, Grossbritannien und …

Artikel lesen