Ostschweiz

84-jähriger tot

Nach Brand in Hemberg SG: Polizei findet Leiche

10.02.15, 11:42 10.02.15, 11:53

Nach dem Brand eines Wohnhauses samt angebauter Scheune in Hemberg SG war der 84-jährige Hausbewohner vermisst worden. Die Polizei hat am Montag im Brandschutt der vollständig niedergebrannten Liegenschaft eine Leiche gefunden. Die Brandursache ist weiterhin unklar.

Durch das Institut für Rechtsmedizin wird nun abgeklärt, ob es sich beim Toten um den vermissten Hausbewohner handelt, wie die St.Galler Polizei am Dienstag mitteilte.

Als die Feuerwehr in der Nacht auf Montag am abgelegenen Brandort in Hemberg-Bächli eintraf, standen das Haus und die Scheune im Vollbrand. Das Haus wurde von dem 84-Jährigen alleine bewohnt. Tiere befanden sich keine in der Liegenschaft. Der Sachschaden beträgt mehrere hunderttausend Franken. (aeg/sda)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Frauenleiche in Teppich eingewickelt im Wald bei Zezikon TG gefunden

Am vergangenen Donnerstag wurde in einem Wald bei Zezikon TG eine tote Frau aufgefunden. Nach einem Hinweis eines Passanten fanden Einsatzkräfte der Kantonspolizei Thurgau nahe einem Waldweg im Wilderetobel eine weibliche Leiche, eingewickelt in einen Teppich.

Zur Untersuchung wurde die Frau ins Institut für Rechtsmedizin St.Gallen überführt. Die Identität der Frau steht noch nicht fest. Auch die Fragen, wo und wie die Frau gestorben ist, sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Die Polizei …

Artikel lesen