Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehrere hunderttausend Franken Sachschaden meldet die Polizei bei diesem Brand in der Garage. bild: Kapo SG

Brand in St. Gallen hält Feuerwehr auf Trab

06.12.16, 00:04 06.12.16, 00:29


In St. Gallen hat ein Brand am Montagabend zu Verkehrsbehinderungen und einem schwierigen Löscheinsatz geführt. Das Feuer brach in einer Autowerkstatt aus und verursachte Schäden in der Höhe von mehreren hunderttausend Franken. Verletzt wurde niemand.

Die Feuerwehr wurde um 18.30 Uhr zu dem Brand in einem Gebäude an der Zürcherstrasse unweit der Fürstenlandbrücke gerufen. Dort war eine Autogarage eingerichtet, in der zum Zeitpunkt des Brandausbruchs gearbeitet wurde, wie die St. Galler Kantonspolizei am Abend mitteilte. Sämtliche Personen konnten sich in Sicherheit bringen.

Doch wurde das Gebäude durch den Brand instabil und ist einsturzgefährdet, was die Löscharbeiten erschwerte. Im Bereich des Brandereignisses konnte die Zürcherstrasse nur einspurig befahren werden, was zu Verkehrsbehinderungen führte. Die Ermittlungen zur Brandursache sind im Gang. (sda)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hotel in Grenchen SO steht in Flammen

Am Mittwochabend ist im Zentrum von Grenchen SO ein Feuer ausgebrochen. Gemäss dem Blick soll das Hotel Passage am Marktplatz 7 nach einem Blitzeinschlag in Brand geraten sein.

Die Feuerwehr habe den Brand schnell unter Kontrolle bringen können. Alle Hotelgäste konnten das Gebäude unverletzt verlassen.  

Artikel lesen