Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Une personne passe en kayak devant des gens qui bronzent sur un debarcadere prevus a cette effet pres du Pont Sous-Terre sur le Rhone a Geneve. (KEYSTONE/Martial Trezzini)

Das Motto für die nächsten Tage: Pack die Badehose ein. Bild: KEYSTONE

So, jetzt geht es wieder aufwärts, am Mittwoch kommt der Sommer und er bleibt auch

23.06.15, 15:05 23.06.15, 16:05


Seit dem vergangenen Sonntag ist es offiziell Sommer. Doch davon haben wir noch nicht viel gespürt. Jetzt sind die Wetteraussichten aber erfreulich. Auf der Alpennordseite steigen die Temperaturen bei viel Sonne bis Freitag kontinuierlich auf 28 Grad an. 

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Am Samstag erleidet dann das Wetter einen kleinen Schwächeanfall. Mit ausgedehnten Wolkenfeldern ist es nur zeitweise sonnig, es muss auch mit Schauern und Gewittern gerechnet werden. Immerhin gibt es Temperaturen um die 23 Grad.

Am Sonntag geht es dann wieder aufwärts, es ist meist sonnig bei 24 Grad. Und für den Wochenanfang rechnen die Meteorologen mit viel Sonne und sogar Hitze. (whr)

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der Blizzard in den USA liefert auch ästhetische Bilder – zum Beispiel dieses Zeitraffervideo

Washington, D.C. erlebte am Wochenende einen historischen Schneesturm. Innerhalb kürzester Zeit fielen 45cm Schnee. Wenn man das als Zeitraffer zusammenschneidet, hat es fast etwas Meditatives. Hier der Beweis: 

Und hier haben wir noch Fotos vom Schneesturm und seinen Folgen:

Artikel lesen