Sport

Josi bedankt sich bei Keeper Rinne. Bild: keystone

NHL

Roman Josi und Luca Sbisa auswärts siegreich

18.10.14, 08:14 18.10.14, 16:00

Von den eingesetzten Schweizer NHL-Spielern bleiben in der Nacht auf Samstag einzig Roman Josi mit Nashville (2:0 in Winnipeg) und Luca Sbisa mit Vancouver (2:0 in Edmonton) siegreich.

Matchwinner für die Nashville Predators war Goalie Pekka Rinne. Der Finne wehrte auf dem Weg zu seinem ersten Shutout der Saison 31 Schüsse ab. Rinne liess bei seinen vier Saisoneinsätzen nur fünf gegnerische Tore zu. Roman Josi stand mit fast 30 Minuten Spielzeit am zweitlängsten aller Predators-Spieler im Einsatz. Der Berner Verteidiger kam auf eine ausgeglichene Bilanz.

Vancouver Canucks' Daniel Sedin (22), Luca Sbisa (5, 2. v.l.), Radim Vrbata (17) und Henrik Sedin (33) feiern ein Tor. Bild: AP/The Canadian Press

Bei Vancouvers Auswärtssieg in Edmonton erhielt Luca Sbisa 20:57 Minuten Einsatzzeit, in welcher er auf eine Plus-1-Bilanz kam. Yannick Weber hingegen war erneut überzählig.

Für die Calgary Flames setzte es eine 2:3-Auswärtsniederlage gegen die Columbus Blue Jackets ab. Während Jonas Hiller auf der Ersatzbank sass, kam Raphael Diaz während 14:25 Minuten zum Einsatz und dabei auf eine Plus-1-Bilanz.

Niederreiter bleibt ohne Skorerpunkt. Bild: Getty Images North America

Auf der Verliererseite stand auch Nino Niederreiter, der mit den Minnesota Wild auswärts den Anaheim Ducks 1:2 unterlag. Der Bündner Stürmer erhielt 12:37 Minuten Eiszeit (Minus-1-Bilanz). (si/syl)

Die NHL-Resultate der Spiele mit Schweizer Beteiligung:

Columbus Blue Jackets - Calgary Flames (mit Diaz, ohne Hiller/Ersatz) 3:2.
Winnipeg Jets - Nashville Predators (mit Josi) 0:2.
Edmonton Oilers - Vancouver Canucks (mit Sbisa, ohne Weber) 0:2.
Anaheim Ducks - Minnesota Wild (mit Niederreiter) 2:1

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Xi Jinping 21.10.2014 12:57
    Highlight Josi hed proSpiel ca. 30min Einsatz! Das halbe Spiel über steht er auf dem Eis!
    0 0 Melden

Schweizer U20-Coach Wohlwend ist brutal ehrlich – und wird dafür abgefeiert

Die Schweizer U20-Eishockeynati verliert ihr letztes Gruppenspiel an der Weltmeisterschaft gegen Tschechien mit 3:6. Dank dem Sieg im ersten Einsatz gegen Weissrussland ist die Viertelfinal-Qualifikation dennoch geschafft. Dort trifft die Mannschaft von Headcoach Christian Wohlwend am 2. Januar (22 Uhr Schweizer Zeit) auf Kanada – einen der Turnierfavoriten. 

Im letzten Testspiel vor der WM setzte es gegen diesen Gegner eine 1:8-Niederlage ab. Entsprechend schätzt Wohlwend die Chancen …

Artikel lesen