Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Basel's Marco Streller is celebrated by his teammates after first goal during an UEFA Champions League group B matchday 2 soccer match between Switzerland's FC Basel 1893 and Britain's Liverpool FC in the St. Jakob-Park stadium in Basel, Switzerland, on Wednesday, October 1, 2014. (KEYSTONE/Patrick Straub)

Die Spieler des FCB bejubeln das Führungstor durch Marco Streller. Bild: KEYSTONE

Champions League, 2.Runde

Wieder eine Sternstunde! Der FCB bezwingt mit einer grandiosen Leistung den FC Liverpool

In einem packenden Duell bezwingt der FC Basel die «Reds» aus Liverpool völlig verdient mit 1:0.  Nach einer dominanten ersten Halbzeit belohnten sich die «Bebbi» zu Beginn der zweiten Hälfte mit dem Führungstor. Den Treffer erzielte Marco Streller nach einem Eckball. Damit gelingt den Baslern eine eindrückliche Reaktion auf die hohe Niederlage gegen Real Madrid.

Ticker: 1.10.14: Basel - Liverpool



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Daniela Ryf und Nino Schurter sind die Schweizer Sportler des Jahres

Nino Schurter und Daniela Ryf wurden an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich als Schweizer Sportler und Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Den Preis für das Team des Jahres erhielt die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.

Zahlreiche Schweizer Sportler haben 2018 Ausserordentliches geleistet, deshalb präsentierte sich das Feld der Nominierten für die Sports Awards von heute hochkarätig wie selten zuvor. Mit Triathletin Daniela Ryf und Mountainbiker Nino Schurter setzten sich im Gegensatz zum Vorjahr, als Wendy Holdener und Roger Federer triumphierten, zwei Athleten durch, die eher aus Randsportarten stammen.

Die weiteren Awards in der TV-Gala gingen an Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer (Trainer …

Artikel lesen
Link to Article