Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Liverpool dominiert Grossbritannien, Arsenal Europa, Chelsea Spanien und Italien 

28.04.15, 10:04

Der «Bleacherreport» hat diese spannende Grafik veröffentlicht: Wo hat welcher englische Klub wie viele Twitter-Followers? 

Überraschenderweise dominiert Arsenal in weiten Teilen Europas. In Frankreich (wegen Wenger?), in Deutschland (wegen diversen deutschen Spielern?) und auch in der Schweiz (wegen Senderos' und Djourous Vergangenheit?) liegen die Gunners in der Gunst der Twitter-Fans klar vorne. 

Einigermassen die Stange halten kann den Kanonieren einzig Chelsea, das in Süd- und Südosteuropa klar die Mehrheit der Fans auf seiner Seite weiss. Spannend ist zudem zu sehen, wo die Liverpool-Anhänger herkommen: Erstaunlich deutlich dominierend aus ganz Grossbritannien und (wegen der Klubgeschichte logischerweise) in Irland, sowie Dänemark und Norwegen. Manchester United dagegen weisst ausser im Süden Afrikas einzig in Indien noch die klar grösste Fan-Basis auf Twitter auf. (fox)

>>> Hier geht es zur interaktiven Grafik! 



Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Aus der Provinz zurück ins Rampenlicht: Xherdan Shaqiri ist jetzt Liverpooler

Xherdan Shaqiri vollzieht innerhalb von England einen bemerkenswerten Wechsel. Premier-League-Absteiger Stoke City einigt sich mit dem FC Liverpool auf einen 17-Millionen-Franken-Deal.

Der nächste Profi mit Super-League-Erfahrung nach der Liga-Attraktion Mohamed Salah (ex Basel) betritt ein schwieriges Pflaster. Die Erwartungen beim Finalisten der letzten Champions-League-Saison sind um ein Vielfaches höher als in Stoke-on-Trent. Dem FC Liverpool folgen rund um den Globus mehrere 10 Millionen Anhänger.

Shaqiri wird bei Liverpool mit der Rückennummer 23 spielen – so wie auch in der Schweizer Nationalmannschaft.

Jürgen Klopp dirigiert in Anfield einen Klub, der im letzten …

Artikel lesen